Weihnachtsexkursion und Weihnachtsfeier 2022

Winter in der Burgaue im Februar 2021.
Foto: J. Hansmann

Hiermit kündigen wir zwei Veranstaltungen zum Jahresende an: Am 17.12.2022 laden wir sie herzlich zu unserer Weihnachtsexkursion sowie zu unserer Vereins-Weihnachtsfeier ein. Die Exkursion wird 14.00 Uhr an der Kreuzung Mühlenstraße/Aue in Leipzig-Stahmeln anfangen. Die Weihnachtsfeier startet am selben Tag um 17.00 Uhr in der Geschäftsstelle in der Otto-Adam-Straße 14 in Leipzig Gohlis. Für die Exkursion freuen wir uns über ihre formlose Anmeldung per Mail an kontakt@nukla.de. Zur Weihnachtsfeier ist wegen der begrenzten Plätze generell eine Anmeldung per Mail an kontakt@nukla.de notwendig.

Wir freuen uns auf sie bzw. euch und wünschen allen eine schöne Vorweihnachtszeit!

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Weihnachtsexkursion und Weihnachtsfeier 2022

Die Ahr nach der Katastrophe – Ein Zwischen-Resumée am 24. Nov. 2022

Wie gefährlich ist Natur? Wie gefährlich sind Flüsse? Was wurde erreicht – was fehlt bisher? Ein Podcast zu Sachstand und Bedarf an der Ahr für Mensch und Natur. Aufgenommen am 24. November 2022 (Bitte um Verzeihung: In Ein- und Ausleitung steht versehentlich 2011!). Weiterer Kommentar nach den Kommentaren der Zuschauenden! Aueninstitut für Lebendige Flüsse, Leipzig (NuKLA e.V.) & Haliotis Productions.

Hier geht es zum Video.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Die Ahr nach der Katastrophe – Ein Zwischen-Resumée am 24. Nov. 2022

Wissenschaft – Was sie kann, wes sie bedarf. Blicke zurück und nach vorne.

Der 4. November-Podcast 2022. Aufnahme beim Projekt Haliotis Südportugal am 24. Nov. 2022 mit Lumix G3 von und mit Bernd Gerken
Weiterer Kommentar folgt nach Anmerkungen der Zuschauenden!
Beim Erstellen dieses Films wurde mir u.a. bewusst, es solle einmal erörtert werden, was unter “menschlich” und “Menschlichkeit” zu verstehen sei. Von “werten” bis nicht “werten” und “umwerten”.
Bernd Gerken
Haliotis Productions
Gegründet 2009 von Florian Gerken und Bernd Gerken
Hier geht es zum Video

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Wissenschaft – Was sie kann, wes sie bedarf. Blicke zurück und nach vorne.

Neues von unserem Partnerverein Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle Saale e.V.

Eine Information zu unserem Partner-Verein Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle Saale e.V.: Der Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle Saale e.V. bekennt sich zu dem, was nicht nur für das (Über-)Leben von Auen erforderlich ist: Frieden. Interessierte können hier weiter lesen: Externer Link zur Website des AHA e.V.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auwald | Kommentare deaktiviert für Neues von unserem Partnerverein Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle Saale e.V.

Ankündigung: Symposium “Der lange Atem der Bäume”

Tickets hier:https://eveeno.com/161118363

Diese Veranstaltung kündigen wir wirklich mit sehr langem Vorlauf an! Aber es ist empfehlenswert, sich jetzt schon Eintrittskarten zu sichern, weil deren Menge begrenzt ist. Die raren Tickets sind gewiss auch ein schönes Geschenk zu den anstehenden Festtagen! Nun zur Veranstaltung: Das Symposium mit Peter Wohlleben, Prof. Dr. Gerken u.v.m. hat das Thema: “DER LANGE ATEM DER BÄUME – Wie Bäume lernen, mit dem Klimawandel umzugehen – und warum der Wald uns retten wird, wenn wir es zulassen”. Die vorgelagerte Exkursion  “Der Auwald im Klimawandel – resilienter als wir glauben” führt um 14 Uhr in das Thema ein und endet am Veranstaltungsort des Symposiums. Alle weiteren erforderlichen Informationen zur Veranstaltung entnehmen Sie bitte dem Flyer sowie den Links. Zu gegebenem Zeitpunkt werden wir das konkretere Programm natürlich noch bekannt geben.

https://www.nukla.de/symposium-langer-atem-der-baeume/

Tickets gibt es hier:

https://eveeno.com/161118363

Veröffentlicht unter Aktuelles, Auenökologiesymposium, AULA-Projekt2030, Auwald, Fachvorträge, Presse, Programm, Termine | Kommentare deaktiviert für Ankündigung: Symposium “Der lange Atem der Bäume”

Kolumne zum amarcord Konzert: GAUDETE-Freut euch! am Sonntag, 27. November 2022

Träge ist die Vernunft – oder verkümmert: von Frank Willberg

zu den Tickets: https://eveeno.com/246644892

Wir sind es gewöhnt, reißerische Überschriften gelassen zu verdauen. Übertreibungen und immer durch die negative Brille sind vollkommen normal. Wir haben uns derart daran gewöhnt, dass die Medien sich kaum trauen, uns etwas anderes zu anzubieten. Und wenn sie sich einmal auf eins zwei Themen versteift haben, besteht unsere mediale Welt nur noch aus Ukraine, Corona und Inflation. Nah ist der Tellerrand und dementsprechend eng der Horizont.
Das ist wechselseitige Routine. Wenn jemand „Lügenpresse“ ruft, sollten wir uns dieser Dialektik bewusst werden. Dialektik – dieses alte Hegelianische Wort, was vorbildlich mahnt, dass alles seine zwei oft vollkommen verschiedenen Seiten hat, die zudem miteinander ver Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Kolumne zum amarcord Konzert: GAUDETE-Freut euch! am Sonntag, 27. November 2022

Kolumne zum Konzert mit Dorothee Oberlinger & Edin Karamazov: Bach Dialoge am Sonntag, 27. November 2022

Kein Richtiges im Falschen: von Frank Willberg

zu den Tickets: https://eveeno.com/308047889

Unwahrheit ist nicht der Weltuntergang. Aber wo fängt das Lügen an? Das sich selbst Belügen? Und was, wenn unsere Welt doch untergeht?
Mir gehen zwei Dinge ungemein aufs Schwein, wie die Menschen in Sachsen sagen: So, wie es jetzt steht, wird unsere Welt untergehen. Zumindest endet für unsere Kinder das angenehme Leben in Saus und Braus und geht ins nackte Überleben über. Aber die meisten Menschen zeigen sich trotz der allgemeinen Tatenlosigkeit aus einem mir unerfindlichen Grund optimistisch, dass es nicht so schlimm wird. Und in den Feuilletons wird obendrein orakelt, dass diese Tatenlosigkeit und Lethargie auch noch irgendwie erklärlich wäre.

Umweltaktivisten fordern politisches Umlenken. Mit anderen Worten Druck, der Handlungsgewohnheiten wandelt. So weit wie nötig und so schnell wie möglich. Aber selbst grüne Regierungs Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Kolumne zum Konzert mit Dorothee Oberlinger & Edin Karamazov: Bach Dialoge am Sonntag, 27. November 2022

Der Beschluss des Stadtrates zum Forstwirtschaftsplan 2022 verstößt gegen geltendes Naturschutzrecht

Zur Fällung markierte Eschen im Plaußiger Wäldchen. Foto: M. Kleff

Über einen Artikel der Leipziger Internetzeitung erhielt NuKLA e.V. die Information, dass der Forstwirtschaftsplan 2022 am 13. Juli 2022 „komplikationslos“ im Stadtrat beschlossen wurde, ohne einen einzigen Redebeitrag und mit lediglich zwei Enthaltungen.1

Das Amt für Stadtgrün und Gewässer hat betont, die Aufstellung des Forstwirtschaftsplans 2022 sei konform zum Beschluss des Oberverwaltungsgerichts (OVG) Bautzen vom 9. Juni 2020 zum Leipziger Auwald durchgeführt worden. Auf Eingriffe in gewachsene Waldbestände habe man im Auwald ganz verzichtet und fokussiere hier v.a. auf Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit. Aufgrund von Erfahrungen aus dem letzten Winter sind wir aber hier sehr skeptisch, wurde doch teilweise großzügig ausgelegt, wo man meinte, für Verkehrssicherheit sorgen zu müssen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Der Beschluss des Stadtrates zum Forstwirtschaftsplan 2022 verstößt gegen geltendes Naturschutzrecht

Wieviel Selbstbetrug können wir uns im Naturschutz noch leisten?

Am 03.09.22 fand in Oederan das dritte Sächsische Naturschutzforum unter dem Motto “Wieviel Selbstbetrug können wir uns im Naturschutz noch leisten?” statt. Das Sächsische Naturschutzforum wird seit 2018 vom Verein Naturschutzverband Sachsen (NaSa) e.V. ausgerichtet und ist als “Podium für den Naturschutz gedacht, als Austauschplattforum für aktive Naturschutzkräfte, unabhängig von parteipolitischen Zwängen und behördlichen Vorgaben.”. 1 Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Wieviel Selbstbetrug können wir uns im Naturschutz noch leisten?

Irrungen und Wirrungen mit der „Lebendigen Luppe“

In der Leipziger Burgaue im August 2022. Foto: J. Hansmann

Zum aktuellen Stand August 2022 betreffs der Nicht-Revitalisierung der Leipziger Aue

Ein Beitrag aus dem Aueninstitut für Lebendige Flüsse

Manchmal gibt es so Dinge, die erscheinen zunächst riesig groß und es sieht so aus, als würde sich Wunder was dahinter verbergen. Als für das Projekt „Lebendige Luppe“ im Juni 2012 in der Auwaldstation Lützschena das Startzeichen gegeben wurde, konnten die Bürgerinnen und Bürger hoffen, dass sich nun bald etwas in Sachen Auenrevitalisierung tun würde. 1 Es schien damals noch alles offen zu sein. Nun schauen wir uns über zehn Jahre (!) später an, was dieses Projekt bisher bewirkt hat. Wir kommen nicht umhin, enttäuscht zu sein und uns auch getäuscht zu fühlen! Es ist sehr verständlich, dass ein so großes und umfassendes Projekt einige Jahre an Vorbereitungen braucht. Es ist uns auch bewusst, dass das Projekt „Lebendige Luppe“ vom zeitlichen Management her ein Auenentwicklungskonzept als Grundlage gebraucht hätte. Ende 2022 soll es ein solches Konzept dann geben – wir sind gespannt! Die seltsame Reihenfolge ist nicht mehr rückgängig zu machen, aber nun muss ein Projekt in das Auenentwicklungskonzept eingegliedert werden, dass ohne Bezug zum Gesamtkonzept gebastelt wurde? Tatsächlich eine schwierige Situation. 2 Es ist nachvollziehbar, dass es zudem sehr schwer ist, alle Interessen in Bezug auf die Auenrevitalisierung unter einen Hut zu bekommen. Wir wissen überdies, dass für die Auenrevitalisierung teilweise sehr komplizierte und über Jahre verkrustete Strukturen geändert werden müssen. 3 Das ist wirklich alles andere als einfach. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Irrungen und Wirrungen mit der „Lebendigen Luppe“