AHA hält nachhaltigen Schutz der Auen an Parthe und Weißer Elster/Luppe/Nahle für dringend geboten

Foto: Andreas Liste

Foto: Andreas Liste

Bekanntlich gehört die insgesamt ca. 48 km lange Parthe zu den wichtigsten Nebengewässern der Weißen Elster und bedeutsamsten Fließgewässern in Leipzig und Umland. In der Stadt Taucha fällt im Park in der Partheaue mit eingebetteten Schöppenteichen und Parthe auf, dass neben dem erfreulichen reichlich vorhandenen Gehölzbestand jedoch flächendeckender, ständig gemähter Rasen das Bild prägen. Nach Auffassung des AHA gilt es eine wissenschaftlich fundierte Konzeption zu entwickeln, welche eine Umwandlung in Wiesenflächen zum Ziel hat. Dazu könnte eine Parzellierung dienen, welche die Flächen nach unregelmäßigen Mahden aufteilt. So könnte beispielsweise eine Fläche einmal und eine andere Fläche Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, AULA-Projekt2030, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für AHA hält nachhaltigen Schutz der Auen an Parthe und Weißer Elster/Luppe/Nahle für dringend geboten

Natürliche Hochwasser für die Auen

Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Natürliche Hochwasser für die Auen! Könnte Leipzig einfach so den Rückbau von Deichen im Auenwald beantragen?

Hat Leipzigs Auenwald überhaupt eine Chance, jemals wieder ein von natürlichen Hochwassern durchspülter echter Auenwald zu werden? Die Frage stand ja wieder im Raum, seit sich die befragten Leipziger in der „Bürgerumfrage 2015“ deutlich für die Wiederherstellung natürlicher Überflutungsgebiete aussprachen. Natürlich hat das Konsequenzen. Darüber redet nur keiner. Zumindest nicht ernsthaft. 50 Prozent der Befragten hatten der Aussage zugestimmt, dass man „Flutungsgebiete für ökologischen Hochwasserschutz schaffen“ solle, 61 Prozent stimmten der Aussage zu, dass „Schutzgebiete für Tiere und Pflanzen“ Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, AULA-Projekt2030, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für Natürliche Hochwasser für die Auen

AHA begrüßt Entscheidung der Landesdirektion Sachsen, fordert aber weiterhin und verstärkt umweltverträgliche Nutzung der Neuseen- und Auenlandschaften in Sachsen und Sachsen-Anhalt ein !

Leipzig-20120603-00158Der Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle (Saale) e.V. (AHA) vertritt fortgesetzt die Auffassung, dass der Beschluss des Sächsischen Landtages,der zur Änderung des Sächsischen Wassergesetzes vom 2. April 2014 führte,die rechtliche Grundlage für eine massive Motorisierung der Fließ- und Standgewässer im Freistaat Sachsen geschaffen hat. Diese Entscheidung des Landtages zeugt weiterhin von der Schaffung einer weiteren ökologischen Fehlentscheidung der damals in Sachsen regierenden Koalition aus CDU und FDP unter Führung des Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich, welche in der nunmehrigen CDU/SPD-Koalition leider keine Änderung gefunden hat. Darüber hinaus zeugt dies weiterhin von einer nicht ausreichenden Berücksichtigung gegenüber den vom Naturschutz und Kunst Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, AULA-Projekt2030, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für AHA begrüßt Entscheidung der Landesdirektion Sachsen, fordert aber weiterhin und verstärkt umweltverträgliche Nutzung der Neuseen- und Auenlandschaften in Sachsen und Sachsen-Anhalt ein !

28. Klassischen Kartoffel Konzert

NUKLA_LOGOJeder Eisberg hat eine Spitze – und einen Riesenkörper Leuchttürme erfreuen sich großer Beliebtheit in der Leipziger Tieflandsbucht. Zumindest in Politik und Verwaltung schwillt der Jubel an, wenn Fördermittel wieder plakativ verbraten werden können. Das Geld, vor allem das, was man nicht hat, ist heutzutage ein starker Sachzwang. Aber ganz so einfach ist es auch wieder nicht. Bevor der Cospudener See mit viel Tamtam zur EXPO 2000 aus der Taufe gehoben wurde, wurde nicht eben viel für eine Entwicklung des Tagebaurestlochs getan. Und auch das Jahrtausendfeld könnte längst neu (zwischen)genutzt werden, wären alternative Ideen nicht ausgebremst worden Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, AULA-Projekt2030, Auwald, Klassische Kartoffel Konzerte, Termine | Kommentare deaktiviert für 28. Klassischen Kartoffel Konzert

Leipzigs „Wassertourismus“-Politik widerspricht komplett den Wünschen der Leipziger zu ihrer Auenlandschaft

Foto Ralf Julke

Foto Ralf Julke

Ein Artikel von Ralf Julke. Am Mittwoch, 24. August, hat ja der Leipziger Stadtrat – völlig sinnfrei – das „Tourismuswirtschaftliche Gesamtkonzept für die Gewässerlandschaft im Mitteldeutschen Raum“ beschlossen. Nicht allein. Andere Gemeinderäte aus dem „Grünen Ring“ haben noch viel unkritischer einfach die Hand gehoben – gewählte Ahnungslosigkeit. Das Problem: Damit wird die Gewässerpolitik auf ein völlig falsches Gleis geschoben. Denn „Wassertourismus“ Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, AULA-Projekt2030, Auwald, Presse | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Leipzigs „Wassertourismus“-Politik widerspricht komplett den Wünschen der Leipziger zu ihrer Auenlandschaft

Internationales Auen-Symposium vom 6. bis 8. September 2016

16AuenZons1Plakatneu2MBA4Beim Internationalen Auen-Symposium in Zons wird durch Herrn René Sievert vom NABU Leipzig das AULAProjekt2030. Das Auenband der Weißen Ester am 6.9. ab 15.30 Uhr vorgestellt.

Für fachlich Interessierte hier die Pressemeldung der Organisatoren im Originaltext:

 

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Internationales Auen-Symposium vom 6. bis 8. September 2016

In Sachsen-Anhalt hat es der Floßgraben jetzt in den Regionalplan geschafft.

Mäander im FloßgrabenEin Technisches Denkmal mit über 400 Jahren Geschichte.

Es war aus aktuellem Anlass, als Pro Leipzig im Jahr 2006 das große, bilderreiche Buch „Der Elsterfloßgraben“ veröffentlichte. Denn damals begann das Leipziger Teilstück dieses über 400 Jahre alten Wasserbauprojektes wieder ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zurückzukehren. Der Graben im südlichen Auwald sollte ausgebaggert werden, die Connewitzer Schleuse war in Planung. 2016 ist das Buch wieder hochaktuell. Denn jetzt wird der Floßgraben auf sachsen-anhaltinischer Seite in den Regionalplan Halle aufgenommen. Es ist der zweite Schritt, dieses Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für In Sachsen-Anhalt hat es der Floßgraben jetzt in den Regionalplan geschafft.

Landesdirektion Sachsen stellt Verfahren zur Schiffbarkeit ein. Ein Kommentar.

Es kann weder auf den Leipziger Stadtgewässern, noch den Gewässern im Auwald, noch auf den Tagebaurestlöchern eine Erklärung der Schiffbarkeit geben. Schlicht weil es keinen Verkehr gibt. Das ist der einzige Grund, die Schiffbarkeit zu erklären. Erst, wenn es diesen Grund gibt: Verkehr – maßgebliche Transportleistungen für den Güter- oder Personenverkehr (Freizeitschifffahrt gehört ausdrücklich nicht hierzu)-, erst dann sind Gutachten nautischer und naturschutzrechtlicher Art einzuholen. Diese Gutachten ohne Anlass einzuholen, dient lediglich dazu, einen Irrtum zu erzeugen. Einen Irrtum bei demjenigen, der die Um- und Ausbaukosten des Gewässerumbaus bezahlen soll Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Presse | Kommentare deaktiviert für Landesdirektion Sachsen stellt Verfahren zur Schiffbarkeit ein. Ein Kommentar.

AHA begrüßt Entscheidung der Landesdirektion Sachsen

Ein Blick auf die Batschke. Hinten in der Bildmitte sieht man eine Lichtung hinter dem Flüsschen, wo die Stadtforsten der Stieleiche eine Chance für die Bestandsverjüngung geben wollen.

Matthias Ladusch

Der Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle (Saale) e.V. (AHA) vertritt fortgesetzt die Auffassung, dass der Beschluss des Sächsischen Landtages, der zur Änderung des Sächsischen Wassergesetzes vom 2. April 2014 führte, die rechtliche Grundlage für eine massive Motorisierung der Fließ- und Standgewässer im Freistaat Sachsen geschaffen hat. Diese Entscheidung des Landtages zeugt weiterhin von der Schaffung einer weiteren ökologischen Fehlentscheidung der damals in Sachsen regierenden Koalition aus CDU und FDP unter Führung des Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich, welche in der nunmehrigen CDU/SPD-Koalition leider keine Änderung gefunden hat. Darüber hinaus zeugt dies weiterhin von einer nicht ausreichenden Berücksichtigung gegenüber den vom Naturschutz und Kunst Leipziger Auwald e.V. (NuKLA) Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, AULA-Projekt2030, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für AHA begrüßt Entscheidung der Landesdirektion Sachsen

Wasserstadt Leipzig! Land unter

Foto: Sebastian Liehr

Foto: Sebastian Liehr

Nun ist es also offiziell: für die Leipziger Stadtgewässern wird keine Schiffbarkeit erklärt werden. Das Verfahren hierzu wurde auf Grundlage der erstellten Gutachten eingestellt. Damit kann NuKLA, mit seiner 2011 mit 11 anderen Leipziger Vereinen ins Leben gerufene Petition gegen private kraftstoffbetriebene Motorboote und für eine sanfte, naturverträgliche Nutzung der Stadtgewässer einen großen Erfolg für sich verbuchen. Im Klartext heißt diese Entscheidung: Lediglich der Allgemeingebrauch ist auf den Gewässern zulässig und somit auch vor Motorbooten geschützt. Bezogen auf das Bootfahren ist also ausschließlich das Befahren mit privaten muskelbetriebenen Boote zulässig. Jegliche kommerzielle Nutzung (auch die Nutzung kommerziell verliehener Paddelboote!) bedarf der wasserrechtlichen Genehmigung, für die wiederum – wir wiesen mehrfach darauf hin, insbesondere die städtischen Behörden – eine Verträglichkeitsprüfung die rechtliche Voraussetzung ist. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, AULA-Projekt2030, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für Wasserstadt Leipzig! Land unter