Herbstliche Exkursion mit Prof. Dr. Bernd Gerken am 26.09.2020

Wir laden sie herzlich ein zu einer Herbstlichen Exkursion durch die Burgaue mit Prof. Dr. Bernd Gerken, in Zusammenarbeit mit der VHS Leipzig ein. Ihre Teilnahme ist kostenfrei, Spenden können gerne gegeben werden. Gerne nehmen wir Ihre Anmeldungen unter info@nukla.de oder dem Nachfolgenden Link entgegen, natürlich können Sie auch spontan teilnehmen.

Das Thema der Exkursion lautet: Wanderung in der Burgaue zu neuen Plätzen. Wer mag nehme sich eine kleine Vesper mit, da wir eine Weile verbleiben wollen. Wir starten um 10.30 Uhr am Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Herbstliche Exkursion mit Prof. Dr. Bernd Gerken am 26.09.2020

Mitteldeutschland und seine Wälder inkl. 2 Videos

Mitteldeutschland und seine Wälder

In der Sendung Fakt ist! nimmt sich der MDR des Themas an: zwei private Waldeigentümerinnen stehen dem Sächischen Umweltminister, Wolfram Günther,  und Pierre Ibisch, Professor für „Nature Conservation“ an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, gegenüber und vor die Frage gestellt, ob die Wälder der Region noch zu retten seien. Der etwas zu wenig im Stoff stehende und von der emotionalen Geladenheit der von ihrem Wald eigentlich leben wollenden Waldbesitzerin leicht überfordert wirkende Moderator müht sich redlich um inhaltliche Ausgewogenheit, mit mäßigem Erfolg. Und er bleibt am Ende etwas enttäuscht und ratlos zurück darüber, dass es wohl doch keine einfache Lösung gibt. Mit viel rhetorischem Geschick gelingt es dem Minister und stv. Ministerpräsidenten, ganz heiße Eisen (finanzielle Anerkennung für die Ökosystemleistungen von intakten, naturnahen Waldflächen) elegant Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Mitteldeutschland und seine Wälder inkl. 2 Videos

Rechtliche Würdigung des Auwald-Urteils

Nachfolgende juristische rechtliche Würdigung, erschienen im Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020, des Auwald Urteils im Verfahren vor dem OVG Bautzen konnten wir, insbesondere bezogen auf die Pflicht zur Beteiligung der Verbände und die Pflicht zur Durchführung einer naturschutzfachlichen Prüfung VOR forstwirtschaftlichen Maßnahemen in FFH-geschützten Wädern, finden:

Anmerkungen zum Urteil von Jochen Schumacher

Weitere Reaktionen auf das Auwald-Urteil des OVG Bautzen:

Auch die Naturwald-Akademie hält das Urteil zur Klage NuKLAs/der GRÜNEN LIGA Sachsen gegen die Stadt Leipzig bezogen auf deren Forstwirtschaft im FFH-Gebiet Leipziger Auwald für ein in seiner Wirkung nicht zu unterschätzendes, deutschlandweit wirksames Signal in Sachen Waldschutz.

Bericht über das Urteil auf “naturwald-akademie.org”

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, AULA-Projekt2030, Auwald | Kommentare deaktiviert für Rechtliche Würdigung des Auwald-Urteils

Waldgutachten 2020 statt Waldstrategie 2050

Kritik an der Stellungnahme des Wissenschaftlichen Beirats für Waldpolitik des Landwirtschaftsministeriums

Anlässlich der Tagung „Sind unsere Wälder noch zu retten?“(17.-20.8.20) des Bundesamts für Naturschutz nimmt ein Autorenkollektiv aus MitarbeiteInnen der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, der Naturwald Akademie, der Deutschen Umweltstiftung sowie von Wohllebens Waldakademie zum Eckpunktepapier des Wissenschaftlichen Beirats für Waldpolitik des Bundesministeriums für Landwirtschaft und Ernährung Stellung. https://naturwald-akademie.org/presse/pressemitteilungen/kommentar-zur-waldstrategie-2050/

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für Waldgutachten 2020 statt Waldstrategie 2050

Einstürzende Wohnhäuser und sichere Wege

Von verwirrenden Begrifflichkeiten, schwierigen Urteilen und widersprüchlichen Interessen

Ein Beitrag von J. Hansmann (Aueninstitut für Lebendige Flüsse)

Abgestorbene Eiche im Leipziger Auwald 2020. Foto: J. Hansmann

Abgestorbene Eiche im Leipziger Auwald 2020. Foto: J. Hansmann

Ende Juli ist ein Baum im Leipziger Auwald umgefallen. Solches passiert prinzipiell jeden Tag auf der ganzen Welt – mindestens millionenfach. Bäume keimen aus Früchten und Samen, wachsen heran, aber Bäume sterben auch irgendwann – je nach Art und Umständen mal früher, mal später. Manchmal stehen sie noch eine Weile als sogenanntes Totholz herum und zerfallen jahrelang, manchmal bricht die Krone ab und nur noch der Stamm bleibt stehen, manchmal kippt auch ein abgestorbener Baum samt Wurzel um. Je nach Baumart und Umständen kann ein Baum auf vielerlei Arten sterben und zerfallen. Es gibt zahlreiche Organismen, die sich auf diese unendlich vielen Möglichkeiten des Zerfalls eines Baums angepasst haben und ohne absterbende oder gar schon abgestorbene Bäume gar nicht leben können, da diese Baumruinen ihre Lebenswelt darstellen. Und da sich viele Arten schon vor Millionen von Jahren entwickelt haben, lässt sich schlussfolgern, dass schon seit Millionen von Jahren Bäume sterben und zerfallen. Es wäre ja auch seltsam, wenn es anders wäre.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Einstürzende Wohnhäuser und sichere Wege

Erstes NuKLA Konzert in 2020 am 20.9.20 im Kupfersaal

https://www.nukla.de/48-konzert-uschi-bruening-und-stephan-koenig-herzenslieder/

https://www.eventim.de/artist/uschi-bruening/48-klassisches-kartoffelkonzert-u-bruening-s-koenig-2793238/

Veröffentlicht unter Aktuelles, Klassische Kartoffel Konzerte, Konzerte, Kunst, Programm, Termine | Kommentare deaktiviert für Erstes NuKLA Konzert in 2020 am 20.9.20 im Kupfersaal

Vollbremsung für unsere Wälder

Hier hören Sie ein Gespräch zwischen Peter Wohlleben und Prof. Dr. Pierre Ibisch von der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde. Beide setzen sich seit Jahren für einen anderen Umgang mit den Waldflächen in Deutschland ein. Mehrjährige Trockenheit in Folge, Schädlingsbefall und Brände haben die Wirtschaftsforsten geschwächt, insbesondere in Brandenburg. Dort ist es gelungen, kleine Flächen ohne jeglichen Eigriff zu belassen – mit (für Wohlleben uind Ibisch absolut nicht überraschenden) Ergebnissen: nicht nur, dass das Unterlassen von Beräumung, Umpflügen des Bodens und Neupflanzungen von Baumschulensetzlingen hohe Kosten verursacht, den Flächen, die ihre Ruhe hatten, geht unübersehbar besser, der Boden ist gesünder und besser in der Lage, die wenigen Niederschläge zu speichern, Humusschichten haben sich gebildet und Pionierbäume von selbst angesiedelt, die an den von ihnen ausgewählten Standorten prächtig gedeihen. Und das alles ohne jeden finanziellen Aufwand!

Viel Freude beim Anhören!

Hier geht es zum Potcast

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Vollbremsung für unsere Wälder

Offenes Treffen, Donnerstag, 13. August 2020

Weisse Brücke
Foto: Dr. Volker Beer

An alle Interessierten:

Ab 18 Uhr wollen wir an diesem hoffentlich schönen Sommerabend mit allen Mitgliedern und an unserer Arbeit für den Auwaldschutz Interessierten im Biergarten der Goseschenke “Ohne Bedenken”, Menckestrasse 5, 04155 Leipzig, in gemütlicher Runde beisammen sein: Gäste sind ausdrücklich willkommen!

https://www.gosenschenke.de/

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auwald, Termine | Kommentare deaktiviert für Offenes Treffen, Donnerstag, 13. August 2020

Die Widersprüchlichkeit der EU-Biodiversitätsstrategie

Abgestorbener Baum im FFH-Gebiet “Leipziger Auensystem” im Juni 2020. Foto: J. Hansmann

Ein Beitrag von J. Hansmann (Aueninstitut für Lebendige Flüsse)

Stellen sie sich vor, es gäbe eine Gemeinschaft, der es schlecht geht derzeit. Mitglieder dieser Gemeinschaft leiden unter den aktuellen Klimaveränderungen. Wir alle wissen, es wird immer wärmer und trockener, und gerade Perioden mit bspw. extrem heißem Wetter sind für viele anstrengend. Einige der Gemeinschaft trinken zu wenig, was im Sommer gar nicht gut ist. Es gab sogar schon Tote, und immer noch sterben manche, die Spätfolgen von den letzten Hitzewellen der vergangenen Jahren davon getragen haben. Und sicher werden auch diesen Sommer noch einige heiße Tage auf uns zu kommen.

Was würde man nun, rein intuitiv, mit einer solchen Gemeinschaft tun?

Natürlich kann man das Klima nicht auf Knopfdruck ändern. Aber man könnte ja versuchen, der Gemeinschaft das Überleben bei den derzeitigen Klimaveränderungen zu erleichtern. Doch wie? An heißen Tagen sollte eine so anfällige Gemeinschaft sich dort aufhalten, wo es kühl ist. Wie sagt man: nur morgens und abends lüften und die Fenster tagsüber geschlossen halten, am besten noch Vorhänge vor die Fenster hängen, damit die Hitze nicht eindringt.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Die Widersprüchlichkeit der EU-Biodiversitätsstrategie

Das erste NuKLA Konzert 2020 kann stattfinden

Wir können das 1. Klassische Kartoffel Konzert in 2020 am Sonntag, 20.9.2020, durchführen. Darüber freuen wir uns sehr!                        Dann bereits zum 3. Mal werden um 17 Uhr Uschi Brüning und Stephan König mit ihrem wunderschönen Programm “Herzenslieder” bei uns zu Gast sein.

Auf Grund der staatlichen Einschränkungen haben wir für dieses Konzert die Spielstätte gewechselt, um angemessen Platz bieten zu können: Das Konzert findet im Kupfersaal, Kupfergasse 2 in 04109 Leipzig statt.

Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit! Nach den derzeit geltenden Vorschriften sind darüber hinaus nur noch 140 weitere Karten verfügbar.

Weiterhin können mitteilen, dass wir das ausgefallene Konzert mit Dorothee Oberlinger am Sonntag, 10.04.2021, in der Paul-Gerhardt-Kirche Connewitz nachholen werden.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Klassische Kartoffel Konzerte, Konzerte, Programm, Termine | Kommentare deaktiviert für Das erste NuKLA Konzert 2020 kann stattfinden

Prof. Ibisch zurForstwirtschaft im Auwald: So schlimm habe ich es mir nicht vorgestellt…

Experten in der Burgaue: Foto László Maráz

Am 8.7.20 kamen auf Einladung von NuKLA renommierte Waldexperten aus ganz Deutschland im Leipziger Auenwald zusammen, um sich mit eigenen Augen und vor Ort über die Folgen der hiesigen Forstwirtschaft auf geschützten Flächen durch Stadtforsten und Sachsenforst zu informieren.

Foto: László Maráz

“Waldzerstörung im FFH Gebiet, und Ökolöwe, lokaler NABU und lokaler BUND unterstützen dort demnach die Forstpartie.” Zitat László Maráz
Koordination Dialogplattform Wald, Koordination AG Wälder

Gruppenbild: Burkhard Kirchberg

Eine erste, kurze Stellungnahme der TeilnehmerInnen der Exkursion Leipzig findet sich hier im Beitrag des Centre for Econics and Ecosystem Management https://www.centreforeconics.org/news-and-events/

Vollbremsung für unsere Wälder: Prof. Ibisch und Peter Wohlleben im Gespräch: https://www.nukla.de/2020/08/vollbremsung-fuer-unsere-waelder/
Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auenökologiesymposium, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für Prof. Ibisch zurForstwirtschaft im Auwald: So schlimm habe ich es mir nicht vorgestellt…