Eine Vorbildliche Entscheidung

Hannes Hansmann

Hannes Hansmann

Eine vorbildliche Entscheidung der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Nordsachsen! Die Entscheidung, den Werbeliner See als Naturschutzgebiet auszuweisen, wie aktuell durch die Untere Naturschutzbehörde des Landkreises Nordsachsen geschehen, zeugt von einem hohen Maß an Verantwortungsbewusstsein bezogen auf die umzusetzenden Aufgaben:

dem Naturschutz zu seinem Recht zu verhelfen, auch gegen massiven Widerstand derer, die alle direkt vor der eigenen Haustür ihren eigenen Tagebaurestsee zur wassertouristischen Destination mit Leuchtturmcharakter „entwickeln“ wollen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für Eine Vorbildliche Entscheidung

Leserbrief zur Fremdfinanzierung von Schulneubauten

Foto: WikipediaBeschlussvorlagen zur Beförderung des Elster-Saale-Kanalbaus und zur Fremdfinanzierung von Schulneubauten.

Einerseits soll der Stadtrat dem Neubau der dringend benötigten Schulen mit Fremdinvestitionen zustimmen, weil die städtischen Personal- und Finanzressourcen dafür nicht vorhanden seien, was sicherlich stimmt. Dies beinhaltet jedoch die Zustimmung zu einer gravierenden Steigerung der auf die Stadt dann zukommenden Gesamtkosten durch (entsprechend den Gesamtmieten in Leipzig) steigende Mietzahlungen für diese Schulen  – die Fremdinvestoren wird’s freuen: von einer solchen Rendite bei null Risiko können sie sonst nur träumen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Presse | Kommentare deaktiviert für Leserbrief zur Fremdfinanzierung von Schulneubauten

Lieber Rendite statt Natur am Werbelliner See?

ZwochauDelitzscher Bade- und Geldnöte

Das aktuelle Delitzscher Freibad in der Elberitzstraße ist alt. Laut der Website der Stadt Delitzsch wurde es ursprünglich 1900 errichtet und genau hundert Jahre später einmal (!) in der ganzen Zeit umfassend saniert (da hatte man offenbar gerade Fördermittel übrig), nun nagt der Zahn der Zeit an den Mauern der Schwimmbecken. Von schweren Schäden war schon 2015 die Rede, als mögliche Ursachen nannte man damals „bergbau(folge)bedingte Schwankungen des Grundwasserspiegels“. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Lieber Rendite statt Natur am Werbelliner See?

NuKLA dankt der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Nordsachsen

Vogelparadies Werbeliner See

Sicherstellung des künftigen Naturschutzgebietes sorgt für Kritik in Delitzsch und erste Freude beim NABU

werbeliner_see-620x414

Werbeliner See. Foto: Stadtverwaltung Delitzsch/C. Maurer

Ein Artikel der L-IZ von Ralf Julke

Am Donnerstag, 14. Juli, reagierte die Stadt Delitzsch ziemlich empört darauf, dass Ulrich Fiedler, Leiter der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Nordsachsen, einfach Nägel mit Köpfen gemacht hat und die einstweilige Sicherstellung des beabsichtigten Naturschutzgebietes „Werbeliner See“ verordnet hat. Damit sind Investitionen am See erst einmal Riegel vorgeschoben.

Dabei hatte der Delitzscher OBM Dr. Manfred Wilde doch am 6. Juli extra mit Bürgermeisterkollegen am Werbeliner See Einigkeit demonstriert. Man will Erholungsinfrastruktur an dem See haben. Auch wenn der seit 2005 geflutete See zwischen Delitzsch und Leipzig sich längst zu einem Vogelparadies entwickelt hat. Als Vogelschutzgebiet ist er schon ausgewiesen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Presse, Tierschutz | Kommentare deaktiviert für NuKLA dankt der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Nordsachsen

Die Grüne Liga hat schon Recht

Behördlicher Eiertanz um die Dresdner Waldschlösschenbrücke

Die fällige FFH-Prüfung im Elbtal ist bis heute nicht erfolgt und muss zwingend nachgeholt werden.

Ein Artikel der L-IZ von Ralf Julke.

Eile ist wirklich kein gutes Rezept für Meldungen über nicht ganz einfache Gerichtsentscheide – wie der des Bundesverwaltungsgerichts am Freitag, 15. Juli. Da ging es mal wieder um die Waldschlösschenbrücke in Dresden. Irgendwie zumindest. Aber um eines ging es ganz bestimmt nicht: um den Abriss der Brücke. Auch wenn die LVZ am 15. Juli genau so titelte. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Presse | Kommentare deaktiviert für Die Grüne Liga hat schon Recht

Schutz der Auenlandschaft zwischen Gera und Zeitz

8-Gera-Blick-Von-Franzosenbrücke-Über-Weiße-Elster-Auf-Reitsportstadion-Nach-Nordwesten-2[1]Der gemeinnützige und ehrenamtliche Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle (Saale) e.V. (AHA) setzt sich bekanntlich sehr intensiv für den Schutz, Erhalt und naturnahe Entwicklung der Weißen Elster, ihrer Fluss- und Auenlandschaften, ihrer Nebengewässer sowie angrenzender Natur- und Kulturlandschaften ein. Dies geschieht in Form von Stellungnahmen, Vorschlägen, Exkursionen sowie Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit. Im Rahmen dieser räumlich, fachlich-inhaltlich und organisatorisch umfassenden ehrenamtlichen Tätigkeit beabsichtigt der AHA nunmehr auch seine Aktivitäten auf die ca. 30 km lange Weiße Elster Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, AULA-Projekt2030 | Kommentare deaktiviert für Schutz der Auenlandschaft zwischen Gera und Zeitz

AHA setzt sich für Schutz und Erhalt der Weißen Elster zwischen Gera und Zeitz bis Leipzig ein

AULADie 245,4 km lange Weiße Elster, welche im tschechischen Teil des Erzgebirges in As entspringt, dann das Vogtland, Ostthüringen zwischen Greiz und Gera, die Leipziger Tieflandbucht zwischen Zeitz und Leipzig, auf einer Länge von 23 km die Stadt Leipzig durchfließt sowie westlich von Schkeuditz wieder Sachsen-Anhalt erreicht und letztendlich bei Halle-Beesen in die Saale mündet, bildet trotz bergbaulicher Eingriffe ein sehr vielfältiges, bedeutsames und schützenswertes Fluss- und Auensystem. Die vielfältigen Auenwälder, Auenwiesen, Feuchtgebiete und Gewässersysteme haben daher einen sehr vielfältigen Schutzstatus. Sie dienen als Lebens- und Rückzugsraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten sowie stressgeplagten Menschen zur Erholung und Entspannung. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, AULA-Projekt2030, Presse, Termine | Kommentare deaktiviert für AHA setzt sich für Schutz und Erhalt der Weißen Elster zwischen Gera und Zeitz bis Leipzig ein

Neuer Film über den Gewässerknoten Leipzigs

Heute präsentieren wir Ihnen einen neuen Film über das Elsterbecken, Leipzigs Gewässerknoten, der für den Erhalt und Schutz des Leipziger Auwaldes eine bedeutende Schlüsselfunktion innehat. Herr Massny erklärt in diesem Video eine Idee zur Bewässerung der nordwestlichen Burgaue, welche seit Jahrzehnten unter steigender Trockenheit leidet. Hier kurz der Inhalt des Videos zum nachlesen:

Das Elsterbecken: es ist 2,65 km lang und 155 m breit. Die vom Süden her kommenden Zuflüsse Elster und Pleiße vereinen ihre Wässer im Elsterbecken, Leipzigs Gewässerknoten. Am Ende teilen sich die Gewässer wieder auf als Nahle, Luppe und Elster. Durch die Einstellung der Wehre werden hier die Durchflussmengen geregelt für Elster, Luppe und Nahle. Durch die kanalartig regulierte neue Luppe wurde dem gesamten nordwestlichen Auewald buchstäblich das Wasser abgegraben. Hier in der Burgaue sind bereits Veränderungen der Vegetation in Folge der Trockenlegung zu erkennen!

Es gilt deshalb, den nordwestlichen Auewald wieder mit Fließgewässern zu beleben. Er sollte nicht nur als Polder dienen bei extremen Hochwässern, sondern permanent durchflossen werden – auch bei normalen Wasserstand. Für das Projekt Lebendige Burgaue kommt dem Nahleauslassbauwerk die entscheidende Bedeutung zu. Wenn hier einige Auslasstore abgesenkt werden und der Wasserspiegel der Nahle etwas angehoben wird, könnte die Burgaue und der weitere nordwestliche Auewald wieder ständig durchflossen werden. Die Luppe könnte ihr altes Flussbett wieder einnehmen – wie vor der Regulierung, also vor 1930. Das alte Flussbett ist an vielen Stellen erhalten geblieben, zB. bei Böhlitz Ehrenberg und in der Nähe von Schlobachs Hof. Die Luppe könnte sich also von selbst wieder ihren Weg suchen. Gewiss würde die Neue Luppe dann weitgehend trockenfallen. Der Kanal wäre dann ein Hochflutbett ähnlich dem Elsterhochflutbett im Leipziger Süden. Mit wenig Aufwand könnte so sehr viel erreicht werden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, AULA-Projekt2030, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für Neuer Film über den Gewässerknoten Leipzigs

Konzert Sommerpause

KlassischeKartoffelKonzerte Kolumne

28  Konzert 1024 x 768 (2) Jeder Eisberg hat eine Spitze – und einen Riesenkörper.

Leuchttürme erfreuen sich großer Beliebtheit in der Leipziger Tieflandsbucht. Zumindest in Politik und Verwaltung schwillt der Jubel an, wenn Fördermittel wieder plakativ verbraten werden können. Das Geld, vor allem das, was man nicht hat, ist heutzutage ein starker Sachzwang. Aber ganz so einfach ist es auch wieder nicht. Bevor der Cospudener See mit viel Tamtam zur EXPO 2000 Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Auwald, Klassische Kartoffel Konzerte, Kunst, Presse, Programm, Termine | Kommentare deaktiviert für Konzert Sommerpause

Aufgabe(n) der Aue? – Interessanter Fachdialog bei der 3. AULA-City-Tagung

20160602_103634

Am 2. Juni 2016 hatte die AULA-Initiative zur 3. City-Tagung eingeladen. Dabei sollte es um die vielfältigen Aufgaben der Leipziger Aue gehen, die sich im Spannungsfeld zahlreicher unterschiedlicher Interessen befindet. Beispielsweise stehen sich Naturschutz und Freizeitnutzung gegenüber, bis hin zu Plänen einer intensiven Tourismusentwicklung in der Region. Ein anderer Konflikt entsteht immer wieder zwischen Natur- und Hochwasserschutz. AULA ist eine Initiative von NuKLA und NABU-Regionalverband Leipzig, die auch von anderen Vereinen, Institutionen und Fachleuten unterstützt wird. Ihr Ziel ist es, die Auenlandschaft entlang der Weißen Elster naturverträglich und nachhaltig Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, AULA-Projekt2030, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für Aufgabe(n) der Aue? – Interessanter Fachdialog bei der 3. AULA-City-Tagung