NuKLA offener Stammtisch jeden 2. Donnerstag im Monat

Foto: NuKLA Wertholz

Liebe FreundInnen des Auwaldes und (neu hinzugekommene) UnterstützerInnen der Arbeit von NuKLA! Da sich in letzter Zeit viele Menschen bei uns gemeldet haben, die uns unterstützen und mithelfen wollen, bieten wir Euch und allen, die Interesse haben, an, jeden 2. Donnerstag im Monat um 18 Uhr zu uns, in die NuKLA-Geschäftsstelle, Otto-Adam-Straße 14, 04157 Leipzig,  zum “offenen Stammtisch” zu kommen. Wir möchten mit Euch in Kontakt kommen, direkt berichten, Eure Fragen beantworten und besprechen, welche Hilfe für unsere Arbeit gut wäre. Das ist für uns eine neue Erfahrung: Bisher haben wir wie eine “schnelle Eingreiftruppe” im engsten Kreis alles allein gemacht – in den Grenzen unserer (zeitlichen und energetischen) Möglichkeiten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Auwald, Presse, Programm, Termine | Kommentare deaktiviert für NuKLA offener Stammtisch jeden 2. Donnerstag im Monat

Auwald-Fotos zum Erwerb

Liebe Besucher der NuKLA-Website, an dieser Stelle möchten wir Ihnen Fotografien aus dem Leipziger Auwald zum Kauf anbieten. Alle Bilder werden als “GALLERY-PRINT” gefertigt, d.h. die Fotos sind hinter Acrylglas auf einem Aluminium-Dibond-Material aufgezogen und mit einem Aluminium-Aufhängesystem versehen.                                   (Fotos zum Vergrößern anklicken!)

Der Erlös fließt in die Finanzierung unserer derzeitigen Klage zum Erhalt der Stark- und Habitatbäume des Leipziger Auwaldes.                                                                                         Bei allen Bildern ist die Umsatzsteuer ausweisbar.

1: Weiße Elster bei Schleußig, 2018

J. Hansmann

Größe: 90 x 60, Preis:  € 400,-

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Auwald Fotos, Kunst, Künstler | Kommentare deaktiviert für Auwald-Fotos zum Erwerb

Dem bedrohten Eschen-Scheckenfalter geht in der Elster-Luppe-Aue der Lebensraum verloren

Mittelwald
Foto: Ralf Julke

Das Problem beim Artensterben ist: Es geht ganz still vor sich. Die verschwindenden Arten hinterlassen keine Abschiedsbriefe. Sie pflanzen sich einfach nicht mehr fort, wenn ihr Lebensraum verschwindet. Und die Anwohner wissen oft nicht mal, wer da Seltenes in ihrer Nachbarschaft lebte. So wie der Eschen-Scheckenfalter, dessen letztes Vorkommen in Mitteldeutschland gerade schmilzt. Es liegt im eigentlich streng geschützten Naturschutzgebiet Leipziger Auensystem.      https://www.l-iz.de/politik/region/2019/04/Dem-bedrohten-Eschen-Scheckenfalter-geht-in-der-Elster-Luppe-Aue-der-Lebensraum-verloren-271298

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auwald, Presse, Tierschutz | Kommentare deaktiviert für Dem bedrohten Eschen-Scheckenfalter geht in der Elster-Luppe-Aue der Lebensraum verloren

zum Elsterradweg

GRÜNE LIGA Sachsen

GRÜNE LIGA Sachsen

GRÜNE LIGA Sachsen informiert: Immer wieder erreichen uns Anfragen zum illegal gebauten Radweg bei Adorf. Zuletzt wollte eine Bürgerinitiative “Sachsen” in einer Podiumsdiskussion mit verschiedenen Parteien das Thema offensichtlich wahlkampfpolitisch für sich nutzen. Als parteipolitisch unabhängige Organisation bürgerschaftlichen Engagements für die Belange des Natur- und Umweltschutzes kann sich die GRÜNE LIGA Sachsen e.V. nicht an solchen Veranstaltungen beteiligen. Wir haben aber die Gelegenheit genutzt, die Radwegprotestler zur Thematik um den illegal gebauten Radweg und die juristischen Konsequenzen daraus zu informieren. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Presse | Kommentare deaktiviert für zum Elsterradweg

Darf Leipzigs Auenwald endlich wieder leben?

Foto: Ralf Julke

Leipziger Internet Zeitung: Ob Sachsen einer Öffnung der Elster-Luppe-Aue zustimmt, wird derzeit hinter verschlossenen Türen verhandelt – L-IZ.de Im Jahr 2014 unterschrieben CDU und SPD in Sachsen einen Koalitionsvertrag, in dem stand auch endlich ein Wort, auf das man seit Jahren gewartet hatte: „Auenprogramm“. Offiziell ist in Sachsen seit der „Jahrhundertflut“ von 2002 klar, wie wertvoll die Auen der großen und kleinen Flüsse sind, nicht nur für den Hochwasserschutz, sondern auch für die Artenvielfalt. Aber was ist seitdem passiert? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Admin, Aktuelles, Argumente und Positionen, Auenökologiesymposium, Auwald | Kommentare deaktiviert für Darf Leipzigs Auenwald endlich wieder leben?

Artenvielfalt im Leipziger Auwald – Quo Vadis? Platz für tausende von jungen Eichen

Der Pfingstanger: eine intensiv landwirtschaftlich genutzte Fläche mitten in der Aue.

Genauso wenig, wie wir Menschen immer und ewig gleich bleiben, genauso wenig verbleibt die Natur dauerhaft in einem Stadium. Das Leben besteht generell aus Veränderung – Ökologen nennen es Sukzession.

Erich Fried sagte einmal: „Wer will, dass die Welt so bleibt, wie sie ist, der will nicht, dass sie bleibt“.

Man kann wollen, dass der Leipziger Auwald so bleibt, wie er ist. Man kann auch wollen, dass der Leipziger Auwald wieder genau so wird, wie er vielleicht einmal war, sollte sich dann aber verdeutlichen, dass die Welt heute schlicht eine andere ist als damals und dies wahrscheinlich so gar nicht möglich sein wird. Prinzipiell aber haben wir es hier mit Natur und ihren durchweg offenen Kreisläufen zu tun, welche sich unabhängig vom menschlichem Wollen entwickeln – insofern, als sich Lebensgemeinschaften von Pflanzen und Tieren schlicht an ändernde Umweltbedingungen anpassen. So wächst dann eben auch mal Spitzahorn da, wo Mensch es nicht möchte oder als Wissenschaftler nicht erwartet– weil diese Baumart gut mit urbanem Stadtklima und dem Stickstoffreichtum unserer Landschaften umgehen kann. Wir Menschen sind dabei selbstverständlich ein Einfluss von vielen, und je nach dem, was wir tun, ändern sich (banal) auch die von uns verursachten Einflüsse, aber das, was wir tun und verursachen, ist komplex und nicht so einfach, wie manche es sich wünschen. Vor allem ist eine Aue nicht einfach steuerbar: Natur ist keine Maschine, bei der man auf ein paar Knöpfe drücken kann und dann passiert das, was man sich gerade wünscht. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Artenvielfalt im Leipziger Auwald – Quo Vadis? Platz für tausende von jungen Eichen

Wälder sind keine Holzfabriken – es reicht!!! Wir Bürger fordern ein neues Bundeswaldgesetz!

Unsere Freunde von der Bundesbürgerintiative Waldschutz fordern mit uns, das System zu ändern. Wir bitten alle echten Waldfreunde um Unterzeichnung.

Wald ist Wasser, Wald ist reine Luft, Wald ist ein wichtiger Klimaschützer, Wald ist für uns Menschen einfach unersetzlich!

Wir, die BundesBürgerInitiative WaldSchutz (BBIWS), sind ein Zusammenschluss von Bürgerinitiativen aus ganz Deutschland und kämpfen gemeinsam gegen die zunehmende Ausbeutung unserer Wälder. Wir werden in unserem Bürgerbegehren unterstützt von Förster Peter Wohlleben und seiner Waldakademie in Wershofen.

Wir fordern Frau Svenja Schulze als Bundesministerin für Umwelt und Naturschutz  und Frau Julia Klöckner als Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz auf, sich dafür einzusetzen, dass unsere Wälder mehr geschützt werden! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Admin, Aktuelles, Auenökologiesymposium, AULA-Projekt2030, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für Wälder sind keine Holzfabriken – es reicht!!! Wir Bürger fordern ein neues Bundeswaldgesetz!

Leipziger Auwald ohne Eichen: Forscher warnen vor Artensterben

So titelte die Leipziger Volkszeitung am 21.02.19. Früh morgens, zu der Stunde als NuKLA diesen LVZ Artikel las (s. link unten), waren wir gerade auf dem Weg in den Wald, um gemeinsam mit Naturschutzbeauftragten des Sachsenforst in den Fällgebieten gefundene Larven und Kotpillen von streng geschützen Käfer-Arten zu sichern.

Sofort schrieben wir einen “Offenen Brief” an Herrn Professor Wirth, den die LVZ in dem Artikel zitiert, und machten unserem Unverständniss Luft. Diese Diskussion geht in eine völlig falsche Richtung:Wir brauchen keine kleinen Eichen mit gekappten Wurzeln und in Plantagenanordnung an Stellen, wo vorher ökologisch wertvolle alte große Bäume (BIOTOPBÄUME), Eschen, Eichen oder Bergahorn, abgeholzt wurden! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auenökologiesymposium, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für Leipziger Auwald ohne Eichen: Forscher warnen vor Artensterben

Urkunde für Waldfreunde – Das besondere Geschenk:

Auf Anregung einer Auwaldfreundin gibt es jetzt bei NuKLA für Spenden zur Fortsetzung der Klage auf Wunsch eine personenbezogene Urkunde. Der Betrag der (Geschenk-)Spende wird auf der Urkunde in Anteile des Stundenhonorars der mit der NuKLA-Klage gegen Forstwirtschaft auf EU-geschützten Flächen betrauten Rechtsanwältin umgerechnet und auch nur dafür eingesetzt.

 

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Kunst, Unsere Spender | Kommentare deaktiviert für Urkunde für Waldfreunde – Das besondere Geschenk:

Neue Funde! Naturschutz vom Feinsten!

Naturschutz vom Feinsten, keine Bienen, keine Insekten, “nur” die Larven eines streng geschützten Käfers als Abfall eines gefällten Biotopbaumes! Große Rettungsprogramme auflegen und anderseits weiter Natur zerstören und erklären, wie wichtig die “Eichenverjüngung” in Plantagenform im FFH-Gebiet Leipziger Auwald ist. Einzigartig!

Keine sächsische Behörde hat bis jetzt reagiert!

Fotos: NuKLA

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für Neue Funde! Naturschutz vom Feinsten!

Neues aus Leipzigs zerstörter Aue

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auenökologiesymposium, AULA-Projekt2030, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für Neues aus Leipzigs zerstörter Aue

Das Auenband der Weißen Elster im AULA Projekt2030. Vortrag (Video) zur Leipziger Flusskonferenz

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auenökologiesymposium, AULA-Projekt2030, Auwald, Fachvorträge, Presse, Termine | Kommentare deaktiviert für Das Auenband der Weißen Elster im AULA Projekt2030. Vortrag (Video) zur Leipziger Flusskonferenz