Petition zum Erhalt der Auwald Bäume *Update*

Waum wohl diese gesunde Eiche vor wenigen wochen gefällt werden musste

Update, Samstag, 12.10.19

Die Petiton aus 2018 wird in den kommenden Tagen aktualisiert. Der Forstwirtschaftsplan 2019/20 steht sehr wahrscheinlich auf den kommenden Stadtratssitzungen zur Abstimmung. Der neue FWP weist 11.000 Festmeter aus, die Dringlichkeit Eurer Unterstützung, wir werden immer mehr, ist nach wie vor gegeben.

NuKLA bleibt dran: Bitte zeichnen Sie unsere Petition! Die alten großen Bäume sollen uns erhalten bleiben und der Auwald endlich Wasser bekommen, dann braucht es keine Forstwirtschaft, sondern maximal naturnahe forstliche Pflege, wie es in anderen kostbaren Wäldern Deutschlands bereits usus ist.

Auch wenn andere, die den massiven Baumfällungen immer einschränkungslos zugestimmt haben, plötzlich, scheinbar aus heiterem Himmel und auf “neuer Rechtsgrundlage” (die schon seit Jahren so ist, wie sie ist) verlautbaren, sie hätten ein völlig “neues naturschutzfachliches Verfahren” mit dem Stadtförster erfunden, um die alten Bäume zu schützen: Kein anderer Leipziger Naturschutzverein als NuKLA hat diesen (und nicht nur diesen) Stein ins Rollen gebracht! Jeder kann sich gern mit uns engagieren, dazu hat NuKLA seit seinem Bestehen wieder und wieder und alle eingeladen!! Keiner sollte aber so tun, als wäre ihm bezogen auf den Auwald jetzt gerade und eigentlich schon immer die Eingebung zu einem Richtungswechsel um 180 Grad gekommen. Da nützt es auch nichts, die entsprechenden Verlautbarungen zum Lob der Leipziger Forstwirtschft mit ihren massiven Eingriffen in EU-geschützte Gebeite schnell mal von der homepage zu nehmen. Und es ist seltsam, aktuell erneut zu betonen, man sei in erster Linie für den Artenschutz – und stimmt der Zerstörung der Lebenräume der geschützten und zwingend zu schützenden Arten immer wieder zu.

Lesen Sie auch die Kommentare in den unterschiedlichsten Berichterstattungen und auf unsere Seite.

Hier gehts zur Petition: https://secure.avaaz.org/de/petition/Herr_Oberbuergermeister_Jung_SPD_retten_Sie_den_Auwald_voll_umfaenglich_Leipziger_Auwaldschutz_jetzt

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für Petition zum Erhalt der Auwald Bäume *Update*

Schiller und die Natur

Sonnabend den 16.11.2019 Beginn: 19.00 Uhr Einlass: 18.30 Uhr Gartensaal des Mendelssohnhauses (Goldschmidtstraße 12, 04103 Leipzig)


„Vermessene Willkür hat der getreuen Natur göttlichen Einklang entweiht.“ Schiller und die Natur. Ein musikalisch literarisches Programm mit dem Ensemble des Schillerhaustheaters.

Eine Gemeinschaftsveranstaltung des Schillervereins Leipzig e.V. und NuKLA e.V.

Eintritt 8,00 €; ermäßigt 6,00 € (für Vereinsmitglieder frei). Kartenvorbestellung erwünscht unter E- Mail: schillerverein-leipzig@web.de Telefon: 0157 59039684, oder info@nukla.de Telefon 01786662454

Schiller hat wie kein anderer Dichter die Freiheit des Menschen gegenüber den

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Kunst, Künstler, Presse, Programm, Termine | Kommentare deaktiviert für Schiller und die Natur

Historische Kundgebung in Wittenberg!!!

In Anbetracht des desaströsen Zustandes unserer Umwelt, dem vom Menschen forcierten Klimawandels und dem unnatürlichen und qualvollen Umgang mit der Natur und der Tierwelt, haben wir uns entschlossen eine Großkundgebung zu organisieren. Schon einmal hat eine große REFORMATION in Lutherstadt Wittenberg begonnen und nun wollen wir am selben Ort den Stein ins rollen bringen. Jeder Tag zählt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Historische Kundgebung in Wittenberg!!!

Peter Wohlleben: Fake News

Peter Wohlleben erzählt keine Märchen und keine Fake News

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auenökologiesymposium, AULA-Projekt2030, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für Peter Wohlleben: Fake News

Umweltbürgermeister nimmt am Donnerstag im Stadtbüro Stellung zum Projekt Lebendige Luppe

Foto: J. Hansmann

Bereits 2014 war absehbar das Leipzig kein echtes Interesse an einer Revitalisierung der Burgaue hat. Das ganze war eine Schnapsidee aus dem Amt für Stadtgrün und Gewässer, wollte man doch als Ersatz für die Bootsnutzung im Floßgraben den Verbänden eine „Alternative“ bieten. Das hat super geklappt bis dann NuKLA auf der Bildfläche erschien.

Damals sind wir dann nach Dresden zur Fachbehörde mit der Idee der „Lebendigen Burgaue“. Dort sind wir zunächst auf offene Ohren gestoßen und bekamen diese tolle Empfehlung, leider aber hat sich Leipzigs OBM Jung (SPD) und Bürgermeister Rosenthal (LINKE) zu keiner Zeit dazu geäußert, alles verlief im Sande.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, AULA-Projekt2030, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für Umweltbürgermeister nimmt am Donnerstag im Stadtbüro Stellung zum Projekt Lebendige Luppe

Waldschutz Petition der BBIWS

Hier zur Petition

 

 

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auwald | Kommentare deaktiviert für Waldschutz Petition der BBIWS

Betrachtungen zur Forstwirtschaft und Waldökosystemen

Foto: NuKLA

Dr. Lutz Fähser: Betrachtungen zur Forstwirtschaft und Waldökosystemen – Verträgt der Leipziger Auwald die Förster? Vertragen die Förster den Auwald? Bürgerwälder und gesellschaftliche Aushandlungsprozesse.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auenökologiesymposium, AULA-Projekt2030, Auwald, Presse, Programm | Kommentare deaktiviert für Betrachtungen zur Forstwirtschaft und Waldökosystemen

Lübecker Waldmodell & Vortrag

Welche Auswirkungen hat die FFH-Ausweisung im Lübecker Stadtwald insbesondere auf die Starkholznutzung? – Knut Sturm (Bereichsleiter des Lübecker Stadtwaldes, Lübeck)

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auenökologiesymposium, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für Lübecker Waldmodell & Vortrag

Fakt ist… Waldsterben 2.0- Unsere Wälder vor dem Kollaps? (MDR)

Holzacker im Kanitzsch 2019

Holzacker im Kanitzsch 2019. Hierfür wurden Starkbäume gefällt, welche Brutbäume von Eremiten und Rosenkäfern waren. Foto: J. Hansmann

Wir nehmen Bezug auf die Sendung FAKT IST vom 7.10.2019 aus Magdeburg. Mit der Zusammensetzung der Beteiligten wurde bereits eine quantitative Gewichtung gesetzt, die deutlich macht, wessen Interessen vertreten werden (sollen): die der Waldbesitzer- und Forstlobby. Bereits in der ersten Einstellung der einführenden Filmsequenz mit dem Sprechertext :”So wünschen wir uns den Wald” zeigt die Sendung, dass auf eine gründliche Recherche dazu, was ein wünschenswerter, nämlich naturnaher Wald ist, komplett verzichtet wurde. Einen Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für Fakt ist… Waldsterben 2.0- Unsere Wälder vor dem Kollaps? (MDR)

Ewige Wiederkehr des Gleichen?

Kolumne KlassischeKartoffelKonzerte
Ewige Wiederkehr des Gleichen?
Manchmal scheint es, als sei alles gesagt. Als sei auch alles geschrieben und als seien alle Ausrufezeichen gesetzt. Mal wählt halb Europa seine konservativen Landesregierungen ab. Dann wählt halb Europa seine liberalen Regierungen ab. Mal strahlt die Idee der Europäischen Union. Mal denkt jedes Land nur an sich. Es scheint wie der Wechsel der Jahreszeiten: Frühling, Sommer, Herbst und Winter und alles wieder von vorn. Ein Gefühl von Leere und Sinnlosigkeit könnte sich breitmachen. Diverse P Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auwald, Klassische Kartoffel Konzerte, Konzerte, Kunst, Künstler, Presse | Kommentare deaktiviert für Ewige Wiederkehr des Gleichen?

Hörbeitrag: Was ist naturnaher Waldbau?,

Fällungen im Auwald
Foto: Privat

…fragt Knut Sturm.

Unser Wälder, Sinnbild für Ruhe und Naturerleben, sind krank. Was oder wer ist dafür verantwortlich? Die Diskussion darüber, wie unsere Wälder sich den Veränderungen des Klimawandels anpassen können, ist in vollem Gange. Wobei bereits hier Sprache Wirklichkeit (ab-)bildet: Müssen mit schwerem Gerät die Förster die Wälder “umbauen”, sie für den Klimawandel “ertüchtigen”, die “Schäden bekämpfen und beseitigen”? Oder wäre es eine gute Möglichkeit, sie sich in großen Teilen selbst zu über- und die Natur ihr ureigenes Geschäft machen zu lassen: durch Anpassung an sich verändernde Gegenheiten ihr Überleben zu sichern – wie sie das Millionen von Jahren sehr erfolgreich getan hat.

Eine Diskussion auf NDR 1 Welle Nord zum Thema und dem Umgang damit im Land Schleswig-Holstein, wo Waldflächen bereits mehrheitlich zumindest unter Einbezug von Prämissen des Naturschutzes und Beachtung ökologischer Zusammenhänge und naturnah auch bewirtschaftet werden:

      https://mediandr-a.akamaihd.net/progressive/2019/0930/AU-20190930-0817-1200.mp3

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auenökologiesymposium, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für Hörbeitrag: Was ist naturnaher Waldbau?,