Rabiate Methoden zur Herstellung der Verkehrssicherheit an der Neuen Linie durch Stadtforsten

Es ist sicherlich vernünftig, an dem sehr stark frequentierten Waldweg der Neuen Linie einzelne akut umsturzgefährdete Bäume mit der gebotenen Rücksichtnahme auf das Waldökosystem zu entfernen, damit Fußgänger/-innen, Jogger/-innen und Radfahrer/-innen nicht gefährdet werden.

Aber das Bild, was sich NuKLA e.V. am 24. Juli nördlich der Gastrasse darstellte, mutet eher an die stadtforstentypischen sogenannten Sanitärhiebe an, für die das Oberverwaltungsgericht Bautzen eine verpflichtende FFH-Verträglichkeitsprüfung unter Beteiligung Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für Rabiate Methoden zur Herstellung der Verkehrssicherheit an der Neuen Linie durch Stadtforsten

Was wird eine CO2-Uhr ändern? Leipziger Umweltsymbolismus und Fakten aus Beton

Abgestorbene Bäume am nördlichen Stadtrand Leipzigs

Abgestorbene Bäume am nördlichen Stadtrand Leipzigs 2021. Foto: J. Hansmann

Ein Beitrag aus dem Aueninstitut für Lebendige Flüsse

Der Klimawandel ist da und er ist in aller Munde. Es wird viel diskutiert, was nun getan werden sollte und inwiefern die Menschheit nun dieser Entwicklung entgegen wirken könnte. Bürger engagieren sich vor Ort in sozialen Bewegungen, um etwas zu tun. Auch in Leipzig gibt es ein Bündnis „Leipzig fürs Klima“, welches mit einer Vielzahl von Aktionen auf das Thema „Klimaschutz“ aufmerksam macht. So wurde bereits ein Klimastreik durchgeführt, es gab einen Vorlesetag fürs Klima, eine Klimabuchmesse, eine Klimamesse und vieles mehr.1 Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Was wird eine CO2-Uhr ändern? Leipziger Umweltsymbolismus und Fakten aus Beton

Ein Sommerabend in der Gosenschenke

NuKLA-Mitglieder und -FreundInnen treffen sich zum gemeinsamen offenen Sommerabend am Donnerstag, 22.7.21, 18 Uhr, wieder im Biergarten der Gosenschenke: außer guter Laune werden keine weiteren Nachweise gefordert.

Anschrift: Menckestraße 5/ Poetenweg 6 in 04155 Leipzig Gohlis

Veröffentlicht unter Aktuelles, Auenökologiesymposium, Auwald, Presse, Termine | Kommentare deaktiviert für Ein Sommerabend in der Gosenschenke

Leipzigs Flüssen geht es immer noch schlecht – Ein Lesetipp aus der LZ vom 03.07.21

Palmengartenwehr

Das Palmengartenwehr – Baustein im System der verbauten Leipziger Flüsse. Foto: J. Hansmann

In der LZ ist aktuell ein interessanter Artikel zum Zustand der Leipziger Flüsse zu finden, den wir auch den LeserInnen unserer Website empfehlen wollen:

Hier geht es zum Artikel

Worum geht es:

Zwar war Deutschland schon bis 2015 dazu verpflichtet, seine Fließgewässer in einen guten ökologischen Zustand zu bringen, aber bis heute hat sich diesbezüglich nicht viel getan – deutschlandweit nicht. Auch in Leipzig ist nichts passiert, um Abhilfe zu schaffen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für Leipzigs Flüssen geht es immer noch schlecht – Ein Lesetipp aus der LZ vom 03.07.21

Buchenwälder als naturnahe Ökosysteme schützen

Eine Pressemeldung der BundesBürgerInitiative WaldSchutz Gemeinsam stark für unseren Wald

Presseinformation vom 21. Juni 2021

 

Buchenwälder als naturnahe Ökosysteme schützen

Offener Brief zum Jubiläum des Welterbes “Alte Buchenwälder” in Deutschland

“Deutschland nimmt seine globale Verantwortung für substanzielle Bewahrung unserer
Buchenwälder nicht wahr” beklagen die BBIWS und mehr als 60 andere Wald- und
Naturschutzorganisationen in einem Offenen Brief an Waldministerin Klöckner und
Umweltministerin Schulze zum “Tag der Buchenwälder” am 25. Juni 2021. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Buchenwälder als naturnahe Ökosysteme schützen

Bemerkungen über den Leipziger Auwald. Ein Nachruf?

Kurzportrait des Leipziger Auwaldes inklusive Bedrohung durch intensive Forstwirtschaft.

Diese kleine Kurzfassung ist ein Querschnitt aus dem circa 1,5h Lehr- und Bildungsfilm welchen wir, für den Fall sie möchten mehr sehen und hören, hier für sie verlinkt haben.

Hierzu ein Kommentar von Prof. Dr. Bernd Gerken – Aueninstitut Lebendige Flüsse:

“Nachruf? Bedrohung durch Forstwirtschaft?
Diese Bedrohung von Ökosystemen ist nicht nur ein bundes- sondern auch ein weltweites Problem!
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Bemerkungen über den Leipziger Auwald. Ein Nachruf?

Gifteinsatz gegen Riesenbärenklau im Wald: Mehr als bedauerlich!

Sehr bedauerlich, dass eine deutsche Forstverwaltung angesichts einer Restzahl von 3% der ursprünglichen Pflanzenzahl zum Gift greift. Es ist auch mehr als bedauerlich, dass sie sie dieses Gift in Chemie-freundlicher Konformität auch noch als Pflanzen”schutz”mittel benennt, und beschreibt: “Der bespritzte Riesen-Bärenklau löst sich mit der Zeit auf, das Gras ringsum bleibt unbeschadet.”

Das ist der Hammer. Das Gift gelangt staatlich verordnet in den Boden und in die Nahrungskreisläufe – bis es abgebaut ist richtet es Schaden bei Tieren und Pflanzen an, auch wenn wir uns täuschen lassen wollen, dass das nebenbei bespritzte Gras äußerlich unbehelligt bleibt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für Gifteinsatz gegen Riesenbärenklau im Wald: Mehr als bedauerlich!

Exkursion am 01.07.21 entlang der Paußnitz mit Prof. Dr. Bernd Gerken und Johannes Hansmann

Deichdurchlass Paußnitz

Macht dieser nagelneue Deichdurchlass im Ratsholz überhaupt Sinn? Auch dieser Frage werden wir nachgehen. Foto: J. Hansmann

Am 01.07.21 lädt NuKLA e.V. ein zu einer Exkursion durchs Ratsholz entlang der Paußnitz. Dabei geht es um den südlichen Leipziger Auwald, seine Geschichte, seinen Zustand und seine Revitalisierungspotentiale.

Wir werden uns um 10.00 Uhr am Parkplatz Brückenstraße/Am Teilungswehr treffen. Die Exkursion wird ca. 2,5 Stunden dauern.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Exkursion am 01.07.21 entlang der Paußnitz mit Prof. Dr. Bernd Gerken und Johannes Hansmann

Terminankündigung für “Moon of Alabama” Sonntag,10.10.21

Das mehrfach verschobene Konzert “Moon of Alabama”, ein Brecht/Weill/Eisler-Abend mit Songs aus der Dreigroschenoper u.a., hat einen neuen Aufführungstermin. Cora Chilcott (Gesang) & Volker Jäkel (Klavier) Sonntag, 10.10 21 Alte Börse Leipzig, Naschmarkt Beginn 17 Uhr

Tickets ab sofort NUR über diesen Link:

https://eveeno.com/105110208

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Terminankündigung für “Moon of Alabama” Sonntag,10.10.21

Lübecker Modell versus “Leipziger Konzept” – eine Posse aus dem Forstamt der Stadt Leipzig

Unser Leipziger Forstamtsleiter Herr Sickert sah sich kürzlich bemüßigt – vielleicht schon im Vorgriff der nächsten Forsteinrichtung? -, in einem Vortrag das Lübecker Konzept mit dem Leipziger Konzept (welches es gar nicht gibt) zu vergleichen. Herr Sickert betreibt mit diesem Vortrag offensichtlich eine gezielte Öffentlichkeitsarbeit, erfährt dieser Vortrag doch eine rege Verbreitung.

Unser NuKLA-Mitglied Michael Kleff hat hierzu folgenden ad hoc-Kommentare verfasst, den wir der interessierten Öffentlichkeit nicht vorenthalten möchten:

Mal abgesehen davon, dass es ein Leipziger Modell gar nicht gibt (im Gegensatz zum Lübecker Modell, welches eine lange konzeptionelle Phase hatte, als Vorbild für die Naturland-Zertifizierung dient(e) und ständig weiter verfeinert wird), weist der Vortrag von Herrn Sickert (31.05.2021) vielerlei Abstrusitäten, Falschangaben und Irreführungen auf.

Dass die Historien des Stadtwaldes Lübeck und des Leipziger Auwaldes unterschiedlich sind, ist sicherlich richtig. Die Behauptung, dass sich in Lübeck die Standortverhältnisse in den letzten 200 Jahren nicht geändert haben, dürfte zu hinterfragen sein (Entwässerungen, Standortsveränderungen durch Bestockungen Nadelholz, Klimawandel). Natürlich haben sich die Flussregulierungen in der Region Leipzig gravierend ausgewirkt, und auch die Stieleiche verjüngt sich derzeit noch wenig (an Waldrändern und jetzt auf den entstehenden Kronenverlichtungen aber durchaus auch und zwar zunehmend; zudem zu berücksichtigen die Eichenentwicklungszyklen, die natürlicherweise auch über Jahrzehnte in Naturwäldern Eichenverjüngung nicht erlauben und auch nicht notwendig machen; s. vielfältige “Eichenliteratur” zu dem Thema [z.B. K-F Weber]), Feldahorn, Winterlinde und Hainbuche verjüngen sich jedoch gut (zumindest in Beständen, die länger nicht oder nur wenig bewirtschaftet wurden; in Bereichen mit intensiver Durchforstung und ganz gravierend auf den zu Mittelwald umgewandelten Flächen allerdings deutlich weniger, da hier v.a. der Ahorn zum Zuge kommt der z.Zt. die forstlichen Wunden am besten zu schließen vermag).
“Diese Fehlentwicklung berücksichtigt das Leipziger Modell”: Dies ist natürlich Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Lübecker Modell versus “Leipziger Konzept” – eine Posse aus dem Forstamt der Stadt Leipzig