Per la notte di Natale, 1. Advent, Paul-Gerhardt-Kirche

41. Konzert am 1. Advent 2018: Dorothee Oberlinger „Königin der Blockflöten“ und Mendelssohn Kammerorchester Leipzig  „Per la notte di Natale“

Am Sonntag, 02.12.2018, 17.00 Uhr findet in der Paul-Gerhardt-Kirche, Selneckerstraße 5, 04277 Leipzig, unser traditionelles Konzert zum 1. Advent statt. Die Meisterflötistin und Spezialistin für historisch informierte Aufführungspraxis Dorothee Oberlinger musiziert gemeinsam mit der ebenfalls auf Barockmusik spezialisierten Leipziger Blockflötistin Anna Januj und dem Mendelssohn Kammerorchester Leipzig ein vorweihnachtliches Programm mit akustischen Kostbarkeiten des Barock. Lassen Sie sich besinnlich und virtuos auf die Weihnachtszeit einstimmen mit diesem besonderen Erlebnis.

Virtuose weihnachtliche Barockmusik  https://www.youtube.com/watch?v=rsFGfiTlS_c

Tickets erhalten Sie hier: LVZ Peterssteinweg, LVZ Höfe am Brühl, CULTON Peterssteinweg, Musikalienhandlung Oelsner, Konzertkasse im Hugendubel, Ticketgalerie, oder hier online https://www.nukla.de/klassische-kartoffel-konzerte/

 

Veröffentlicht unter Aktuelles, Klassische Kartoffel Konzerte, Kunst, Künstler, Programm, Termine | Kommentare deaktiviert für Per la notte di Natale, 1. Advent, Paul-Gerhardt-Kirche

Petition zum Erhalt der Auwald Bäume

NuKLA bleibt dran: Bitte zeichnen Sie unsere Petition! Die alten großen Bäume sollen uns erhalten bleiben und der Auwald endlich Wasser bekommen, dann braucht es keine Forstwirtschaft, sondern maximal naturnahe forstliche Pflege, wie es in anderen kostbaren Wäldern Deutschlands bereits usus ist.

Auch wenn andere, die den massiven Baumfällungen immer einschränkungslos zugestimmt haben, plötzlich, scheinbar aus heiterem Himmel und auf “neuer Rechtsgrundlage” (die schon seit Jahren so ist, wie sie ist) verlautbaren, sie hätten ein völlig “neues naturschutzfachliches Verfahren” mit dem Stadtförster erfunden, um die alten Bäume zu schützen: Kein anderer Leipziger Naturschutzverein als NuKLA hat diesen (und nicht nur diesen) Stein ins Rollen gebracht! Jeder kann sich gern mit uns engagieren, dazu hat NuKLA seit seinem Bestehen wieder und wieder und alle eingeladen!! Keiner sollte aber so tun, als wäre ihm bezogen auf den Auwald jetzt gerade und eigentlich schon immer die Eingebung zu einem Richtungswechsel um 180 Grad gekommen. Da nützt es auch nichts, die entsprechenden Verlautbarungen zum Lob der Leipziger Forstwirtschft mit ihren massiven Eingriffen in EU-geschützte Gebeite schnell mal von der homepage zu nehmen. Und es ist seltsam, aktuell erneut zu betonen, man sei in erster Linie für den Artenschutz – und stimmt der Zerstörung der Lebenräume der geschützten und zwingend zu schützenden Arten immer wieder zu.

Lesen Sie auch die Kommentare in den unterschiedlichsten Berichterstattungen und auf unsere Seite.

Hier gehts zur Petition: https://secure.avaaz.org/de/petition/Herr_Oberbuergermeister_Jung_SPD_retten_Sie_den_Auwald_voll_umfaenglich_Leipziger_Auwaldschutz_jetzt

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für Petition zum Erhalt der Auwald Bäume

“Auwald und dessen Revitalisierung” geht auch anders (Video)

Foto: Hansmann

als in Leipzig, nämlich zum Nutzen von Mensch UND Natur. Statt forstwirtschaftlicher Maßnahmen und in deren Ergebnis Verschlimmbesserung des Waldzustandes gehört großflächig  hydrologische Dynamik in eine Aue: Wasser. Womit gleichzeitig der natürliche Hochwasserschutz zusätzliche Dienste leisten könnte.

Der MDR berichet über ein vorbildliches Beispiel an der Mittelelbe, an dem übrigens Wissenschaftler aus Leipzig forschend beteiligt sind: dort plädieren sie nun, im Gegensatz zum Leipziger Auwald, nicht dafür, dass der Zustand einer Aue mit forstwirtschaftlichen Maßnahmen zu verbessern sei.

MDR: Unsere Wälder – Die Wasserwälder der Mittelelbe.

In der Mitte Sachsen-Anhalts, im sanften Elbtal, liegt Deutschlands Amazonas. Ein magischer Ort, an dem noch heute allein das Wasser den Rhythmus des Lebens Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für “Auwald und dessen Revitalisierung” geht auch anders (Video)

AHA hält naturnahere Entwicklung der Elster-Pleiße-Aue in Leipzig für dringend geboten

Arbeitskreis Hallesche Auenwälder e. V.

Samstag, 24.11.2018, um 10.00 Uhr Herbstexkursion zur Burgaue in der Stadt Leipzig Treffpunkt: Haus „Auensee“

Bekanntlich gehören Auen zu den arten- und strukturreichsten Landschaften der gemäßigten Zonen. Sie dienen als Lebens- und Rückzugsraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten, als Ausbreitungsraum von Hochwasser, der Wassergewinnung, zur Verbesserung des Klimas als Frisch- und Kaltluftentstehungsgebiet sowie der stressgeplagten Bevölkerung als Erholungsraum. Die Stadt Leipzig ist durchgängig von Auenlandschaften mit den ebengenannten Eigenschaften geprägt. Insbesondere die Weiße Elster, aber auch ihre Nebengewässer wie ganz besonders Pleiße und Parthe bilden dabei das räumliche, landschaftliche und ökologische Rückgrat. Ein sehr wichtigen Bestandteil dieser sehr wertvollen und als ca. 5.900 ha großes Land Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auwald, Presse, Termine | Kommentare deaktiviert für AHA hält naturnahere Entwicklung der Elster-Pleiße-Aue in Leipzig für dringend geboten

„Wes Brot ich ess, des Lied ich sing“

GRÜNE LIGA Sachsen

GRÜNE LIGA Sachsen

Der Artikel des NABU vom 23.10.18 in der L-IZ, kommentiert von der GRÜNEN LIGA Sachsen e.V. und NuKLA e.V.

Mit einem „Großaufgebot“ von Wissenschaftlern und Naturschützern und solchen, die sich dafür halten, sollte anlässlich einer Exkursion durch die Burgaue am 19.10.18 offensichtlich der Versuch unternommen werden, das in der Öffentlichkeit zu Recht angekratzte Image der Stadtförsterei nach deren Abholzungen in den letzten Jahren aufzubessern. Die Leipziger Internetzeitung berichtete davon am 23.10.18. Wir nehmen dies zum Anlaß und kommentieren die veröffentlichten Ausführungen der für die Exkursion fachlich Verantwortlichen.  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für „Wes Brot ich ess, des Lied ich sing“

AHA hält naturnahere Entwicklung der Auenlandschaften von Weißer Elster, zum Forstwirtschaftsplan.

Arbeitskreis Hallesche Auenwälder e. V.AHA hält naturnahere Entwicklung der Auenlandschaften von Weißer Elster, Pleiße und Parthe in Leipzig und Umland für dringend geboten! Exkursionsankündigungen am Ende des Artikels. Am 24.10.2018 hatte der Stadtrat der Stadt Leipzig mehrheitlich den „Forstwirtschaftsplan 2018“. Dieser „Forstwirtschaftsplan 2018“ beruht auf dem Beschluss des Stadtrates vom 28.10.2015 zur „Forsteinrichtung für den Wald der Stadt Leipzig (FB 3277) für den Planungszeitraum 2014 – 2023“. In der „Erläuterung zum Forsteinrichtungswerk für den Wald der Stadt Leipzig (Forstbetrieb 3277), Planungszeitraum 01.01.2014 bis 31.12.2023“ ist unter Punkt „5.3 Planung – einige Zahlen“ u.a. folgende Planung vorgesehen: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für AHA hält naturnahere Entwicklung der Auenlandschaften von Weißer Elster, zum Forstwirtschaftsplan.

Der Stadtrat tagt: Forstwirtschaftsplan fast einstimmig beschlossen + Video

Reiner Engelmann (Die Linke). Foto: L-IZ.deEin Streit um den richtigen Umgang mit dem Auwald und weiteren städtischen Waldflächen könnte am 24. Oktober 2018 beendet worden sein. Könnte, denn ob sich die Gemüter so rasch beruhigen, ist angesichts der letzten Debatten eher nicht zu erwarten. Nach Monaten der Auseinandersetzungen rings um Holzeinschlag, Waldbewirtschaftung und Forstarbeiten hat am Mittwoch der Stadtrat den ersten Forstwirtschaftsplan der Stadt überhaupt beschlossen. Unter zwei Enthaltungen und 47 Ja-Stimmen passierte die Vorlage der Verwaltung die Ratsversammlung. Zuvor zogen die Grünen ihren Änderungsantrag zurück.  –Reiner Engelmann (DieLinke) Foto: L-iz.de-: Ein Artikel der L-IZ. de inkl. Video mit reichlich falschen Aussagen einzelner Personen.. NuKLA hatte zuvor Herrn OBM Jung (SPD) mît einem langen eindringlichen Schreiben über die möglichen Folgen informiert, Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für Der Stadtrat tagt: Forstwirtschaftsplan fast einstimmig beschlossen + Video

Warum 11 Leipziger Wissenschaftlicher sich mit Kritik am Forstwirtschaftsplan lieber zurückhalten

Foto: Wolfgang Stoiber

Dieser Brief erreichte NuKLA von einemm Aussenstehenden. Nein, diese Zeilen stammn nicht aus der Feder von Prof. Dr. Gerken wie einer der 11 meinte zuglauben: Gott sei Dank gibt es in Leipziger eine ganze Reihe von Wissenschaftlern. Dennoch dürfen wir aus Datenschutzgründen den Namen nicht nennen. Die Person schrieb: Groß angekündigt der offene Brief von 11 Leipziger Wissenschaftlern als Entgegnung zu dem offenen Brief des Naturschutzvereins NuKla bzw. der Grünen Liga und Professor Bernd Gerken, in dem inhaltliche Kritik an dem aktuellen Forstwirtschaftsplan geübt wurde und den Stadträten geraten wurde, diesen Plan abzulehnen. Zerpflücken wolle man die NuKla-Argumente, so wurde vermeldet, und so hat es die LVZ dann auch in ihrem letzten dünnen Artikel Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Warum 11 Leipziger Wissenschaftlicher sich mit Kritik am Forstwirtschaftsplan lieber zurückhalten

Leipzigs Forstwirtschaftsplan und seine Folgen für den Auwald

Marko Hofmann

Das Lübecker Modell -Vorbild für Wälder in Deutschland und Europa:  Ein Betrag von Bernd Gerken und Johannes Hansmann: Wenn der vor wenigen Wochen zur Abstimmung vorgelegte Forstwirtschaftsplan für den Auwald Leipzig in Kraft treten sollte, werden im kommenden Winter allein im Waldgebiet der „Nonne“ 2.295 Festmeter eingeschlagen werden. Eine solche Menge an Holz kommt nicht allein durch die Entnahme junger Bäumchen zustande, es ist absehbar, dass es vielen Starkbäumen ans Leben geht.  Im Forstwirtschaftsplan ist auch detailliert nachzulesen, dass an allen möglichen Stellen über 100-jährige Eschen und Eichen gefällt werden sollen. Zwar werden diese Entnahmen als „gering“ gekennzeichnet, aber wenn man fast im ganzen Auwald an so vielen Stellen hier und da und auch dort und da drüben ein „paar“ Bäume entnimmt, kommt letztlich doch eine große Menge zusammen. Und nächsten Winter wieder …?! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auenökologiesymposium, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für Leipzigs Forstwirtschaftsplan und seine Folgen für den Auwald

Die Sicht des NABU und der Offene Brief zum Forstwirtschaftsplan

Foto: W. Stoiber

Wie weiter mit dem Leipziger Auwald fragt der NABU, hier 2 Kommentare zum in der L-IZ eingestellten Artikel: O: Mitglieder des NABU haben sich entrüstet gezeigt, auf diese Führung im Zusammenhang mit dem anstehenden Beschluß zum Forstwirtschaftsplan hingewiesen und die Frage, was sie denn für ein perfides Spiel trieben. Diese Führung stünde in keinem Zusammenhang, nein! Das sei Unterstellung. Nun ja, Die 11 „Wissenschaftler“, die einen nicht so offenen Brief schreiben um weitere Rodungen im Auwald zu begründen, führen zusammen mit dem Nabu die Stadträte vor Beschlußfassung zum Forstwirtschaftsplan durch den Wald, um „aufzuklären“. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für Die Sicht des NABU und der Offene Brief zum Forstwirtschaftsplan