Programm und Anmeldung für das Auenökologiesymposium

Foto: Bernd Gerken

Zur Information aller Interessierten: das Programm für das Auenökologiesymposium im September 2018 ist fertig!

Sie finden es unter folgendem Link:

https://www.nukla.de/auenoekologiesymposium/programm-2018/

Zur Anmeldung kommen Sie hier:

https://www.nukla.de/auenoekologiesymposium/anmeldung-2018/

Wir freuen uns auf Sie.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Programm und Anmeldung für das Auenökologiesymposium

7. Auenworkshop, Exkursion und Auwaldsprechstunde

Der 7. Auenworkshop mit Prof. Dr. Bernd Gerken steht unter der Überschrift:

Foto: Hannes Hansmann

“Kein Auwald ohne Wasser. Die Weiße Elster und andere Flüsse in Mitteleuropa – Gewässer – und Strukturgüte” Donnerstag, 24. Mai 18 im Historischen Hörsaal der Volkshochschule zu Leipig. 18-20 Uhr, Vortrag mit Diskussion. Bereits am Vormittag bieten wir passend zum Thema eine Exkursion an, wir treffen uns um 10 Uhr am Parkplatz (Reiterhof Lukas) Vierackerwiesen 10, 04179 Leipzig. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, AULA-Projekt2030, Auwald, Fachvorträge, Presse | Kommentare deaktiviert für 7. Auenworkshop, Exkursion und Auwaldsprechstunde

Leipzigs Flüsse sind wunderbar zum Feiern von Wasserfesten

Leipzigs Fließgewässer sind keine Flüsse sondern Kloaken, an und auf denen die Menschen ihre Freizeit genießen und “Wasser”feste feiern: Es könnte auch ganz anders sein!

Seit Jahren kämpft NuKLA dafür, dass in Leipzig das Denken seine Richtung ändert. Städte wie München machen es vor: die Isar ist systematisch, auch mitten in der Stadt aus ihrem engen Bett befreit worden und mäandriert lebendig durch die Münchner Innenstadt mit kleinen Inseln, auf denen sich die Erholungssuchenden in die Sonne legen, und mit naturnahen Ufern, an denen man über einen Meter lange Lachse angeln (und dann auch essen!) kann. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, AULA-Projekt2030, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für Leipzigs Flüsse sind wunderbar zum Feiern von Wasserfesten

NuKLA Pressemitteilung “Quo vadis Leipziger Auwald?”

Foto: Bernd Gerken

NuKLA Information zur Veranstaltung  “Qua vadis Leipziger Auwald?”

Der Arbeitskreis Umwelt- und Klimaschutz BÜNDNIS 90 / Die GRÜNEN hatte zum Internationalen Tag des Baumes am 25.04.2018 die Leipziger Umweltverbände zum gemeinsamen Gespräch eingeladen.

Wir haben uns während der Veranstaltung bewusst nicht zur Sache geäußert, denn unser Verein NuKLA befindet sich in einem anwaltlichen Verfahren mit der Stadt Leipzig zu Themen der Forstwirtschaft. Vor diesem Hintergrund verbieten sich jegliche öffentlichen Diskussionen zum Thema mit VertreterInnen der Stadt und deren Gefolgsleuten.

Unsere diesbezüglichen fachlichen Positionen sind jedoch bekannt und können jederzeit unter www.nukla.de nachgelesen werden.

Wir widersprechen der Behauptung, der Auwald gewinne an Natürlichkeit durch forstwirtschaftliche Maßnahmen. Statt “Forstwirtschaft und Waldumbau” braucht der Auwald Wasser und hydrologische Dynamik!

Die durchgeführten forstwirtschaftlichen Maßnahmen sind nicht nur NICHT sinnvoll, sondern fügen unserem Auwald sogar massiven Schaden zu, weil noch bestehende auenähnliche Waldstrukturen in nicht-auentypischen Standorte umgewandelt werden. Anstelle der natürlichen Auenvegetation setzen sich bereits heute untypische Arten durch, weil sie im Überlebensvorteil sind. Eine Zunahme der Artenvielfalt bleibt ein fragwürdiges Kriterium, solange die Art der Zusammensetzung nicht betrachtet wird.

NuKLA plädiert dafür, die natürliche Auendynamik im Auwald nicht mehr zu unterbinden. Überflutungen und Trockenphasen im Wechsel müssten nicht künstlich herbeigeführt werden. Ebenso gehören schwankende Grundwasserstände zum natürlichen Repertoire unseres Auwaldes. Das ist die Grundlage für die Besiedlung mit standorttypischen Pflanzen- und Tiergemeinschaften, wie sie auch den europäischen Flora-Fauna-Habitat-Zielen (Der Auwald ist ein ausgewiesenes FFH-Gebiet!) entspricht. Im  Übrigen sinkt auch die Hochwassergefahr, wenn sich Wasser im Auwald ausbreiten kann.

NuKLA veranstaltet regelmäßig für jeden zugängliche Auenworkshops. Dort berichten wir ausführlich über unsere Standpunkte, begründen diese fachlich und sind offen für konstruktive Diskussionen.

Der nächste Auenworkshop findet am Donnerstag, den 24. Mai 2018, um 18 Uhr statt. Davor wird es eine Exkursion sowie unsere 1. Auwaldsprechstunde geben. Themen und Orte werden noch bekannt gegeben.

An dieser Stelle möchten wir Ihnen die jährlich stattfindende Fahrradexkursion von Halle nach Leipzig mit dem Arbeitskreis Hallesche Auenwälder zu Halle (Saale) e.V. – AHA ans Herz legen.

Sie findet am Samstag, den 05. Mai 2018 statt.

Treffpunkt: 10.00 Uhr Kreuzung Otto-Stomps-Straße/Reideburger Straße/Fiete-Schulze-Straße in Halle (Saale)

Ende: Hauptbahnhof Leipzig, Ausgang Kurt-Schumacher-Straße

Für die ca. fünfstündige Fahrradexkursion in die Auenlandschaften zwischen Halle (Saale) und Leipzig ist folgende Route vorgesehen:

Entlang des Diemitzer Grabens, der Reide, zum Überlauf des Hufeisensees in die Reide, in den Park von Dieskau, durch die Saale-Elster-Luppe-Aue und entlang des Wallendorfer und des Raßnitzer Sees im Landkreis Saalekreis, durch die Luppeaue bei Schkeuditz, durch die Elster-Luppe-Nahle-Aue in der Stadt Leipzig sowie zum Mündungsbereich der Parthe in die Weiße Elster.

Im Rahmen der Fahrradexkursion ist vorgesehen, die Bedeutung und Schutzwürdigkeit der Auenlandschaften von Reide, Weißer Elster, Luppe, Nahle und Parthe darzulegen. Ferner sollen Bedrohungspotenziale wie Verbauungen, Fluglärm und Raubbau aufgezeigt sowie eigene Vorschläge zum Schutz, Erhalt und Weiterentwicklung dieser bedeutsamen arten- und strukturreichen Auenlandschaften erläutert werden.

Ebenso beabsichtigt der AHA auch den Gedanken der Ausweisung eines UNESCO-Welterbes in der Elster-Luppe-Aue darzulegen und für eine Mitarbeit in einer diesbezüglichen ehrenamtlichen AHA-Arbeitsgruppe zu werben.

Im Zusammenhang mit der Fahrradexkursion empfiehlt der AHA, wetterfeste Kleidung und Schuhe zu tragen sowie Rucksackverpflegung mitzunehmen.

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, AULA-Projekt2030, Auwald, Presse, Termine | Kommentare deaktiviert für NuKLA Pressemitteilung “Quo vadis Leipziger Auwald?”

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Tagesordnung  für die NUKLA Jahreshauptversammlung am 29. April 2018

11 Uhr in der  Geschäftsstelle Otto-Adam-Str. 14, Leipzig  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Auwald, Klassische Kartoffel Konzerte, Kunst, Programm | Kommentare deaktiviert für Einladung zur Jahreshauptversammlung

6. Auenworkshop & Exkursion 26. April 18

 Der 6. Auenworkshop mit Prof. Dr. Bernd Gerken steht unter der Überschrift: Potenziale der Revitalisierung nutzen – Bioindikatoren der Entwicklung. 

Donnerstag, 26.4.18 im Historischen Hörsaal der Volkshochschule zu Leipig. 18-20 Uhr, Vortrag mit Diskussion. Vorgelagert beginnt ebenfalls am Donnerstag, 26.4.18 um 10 Uhr eine  Exkursion in den südlichen Leipziger Auwald:  Potentiale zur Revitalisierung.

Treffpunkt: Fußgängerampel an der Brückenstraße, Kreuzung Teilungswehr. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Auwald, Fachvorträge, Presse, Termine, VHS Angebot | Kommentare deaktiviert für 6. Auenworkshop & Exkursion 26. April 18

Kolumne 39. Klassische Kartoffel Konzert 29. April 18

  1. Klassische Kartoffel Konzert

    Foto: Antje Kröger

    Foto: Antje Kröger

Das Paradoxon vom Huhn und Ei Ein schönes philosophisches Dilemma ist die Frage, ob das Huhn zuerst da war oder das Ei. Das Huhn müsste ja aus einem Ei geschlüpft sein und das Ei von einem Huhn gelegt worden sein. Vielleicht wissen ja Evolutionsbiologen Antwort, wo Philosophen verzweifeln.

Zum Verzweifeln ist bisweilen auch unser Fernsehprogramm beziehungsweise die kaum wahrnehmbare Qualität des selbigen. Dementsprechend weniger schön ist die Frage, ob zuerst die Fernsehzuschauer dieses Programm wollten oder ob sich zuerst die TV-Formate änderten und sich die Zuschauer dann daran gewöhnten. Immerhin werden ja die Einschaltquoten gemessen, um herauszufinden, wie sich die Gunst des Publikums entscheidet. Also, wer ist Schuld? Böse Fernsehsender und -produzenten oder dumme Zuschauer? Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Klassische Kartoffel Konzerte, Konzerte, Künstler, Presse | Kommentare deaktiviert für Kolumne 39. Klassische Kartoffel Konzert 29. April 18

Stürme als Chancen für den Naturschutz – Forderung nach biotopverbessernden Maßnahmen für Eisvogel & Co. am Floßgraben

Liebe Leser! Zwei Ereignisse haben uns dazu veranlasst, eine Stellungnahme, verbunden mit einer Forderung an die zuständigen Behörden der Stadt Leipzig, zu senden. Zu einem erschienen vor einigen Tagen diverse Zeitungsberichte über neue Erkenntnisse aus dem Leipziger Eisvogelmonitoring, welche wir mit großer Besorgnis gelesen haben.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Stürme als Chancen für den Naturschutz – Forderung nach biotopverbessernden Maßnahmen für Eisvogel & Co. am Floßgraben

Auenökologisches Praktikum in Portugal

Foto: Bernd Gerken

Wir beabsichtigen ein auenökologisches Praktikum im Winter 2018-2019 anzubieten. Landschaften des Algarve und Alentejo in Südportugal bieten die Kulisse.

Interessenten mögen sich alsbald melden – gerne per e-mail an s.a.m.nukla@nukla.de.
Auenökologie und Meehr – ein Angebot für den Winter 2018/2019. Hier ist der Trailer zum ersten auenökologischen Praktikum in Südportugal 25.1. – 2.2.2017, dieser gilt bis auf Weiteres auch für die kommenden Winter:
Anfragen und Anmeldung organisieren wir bitte über e-mail an s.a.m.nukla@nukla.de.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Auenökologiesymposium, Fachvorträge, Presse | Kommentare deaktiviert für Auenökologisches Praktikum in Portugal

Europäische Fließgewässer wollen revitalisiert werden. Jetzt. Vortrag vom 23 März 2018

Georg Subitc

Georg Subitc

Dies ist der erste Beitrag aus der Reihe AuenFilmeLeipzig Nr 1. Damit ist er der Pionier der Filme aus dem Sächsisches Aueninstitut für Mitteldeutschland, Leipzig. Leider war die Technik diesmal nicht vollständig. Nächstens ist ein besseres Mikrophon dabei. Wir hoffen auf ihr Verständnis und – bald gibt es den nächsten Beitrag dann mit erstklassiger Stimmen- und Klangwiedergabe. Eine Resonanz nach dem Vortragsabend (der ganz unterm Dach der VHS L stattfand): Beginn Zitat: dein Vortrag heute war Spitze, wenn ich das so einschätzen darf. Eine gelungene Mischung aus Vision, Beispielen, Zuversicht und Kritik. Andeutung von Kenntnis und Machbarkeit ohne sich im Detail zu verlieren. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auenökologiesymposium, AULA-Projekt2030, Auwald, Fachvorträge | Kommentare deaktiviert für Europäische Fließgewässer wollen revitalisiert werden. Jetzt. Vortrag vom 23 März 2018