Am Abend wird der Faule fleißig

Foto: L-IZ

In der Ratssitzung vom 20. Mai hat der Stadtrat beschlossen, Leipzig solle ein Entwicklungskonzept für seinen Auwald bekommen. Stadtrat Kasek sagte, dies sei „ein urtypischer Antrag“ der Leipziger GRÜNEN (Artikel und Video am Ende des Artikels).

Doch was sind die Fakten?

Im Vorfeld des vom OLG Bautzen zeitnah zu erwartenden Urteils zur Klage der GRÜNEN LIGA Sachen und NUKLAs gegen den Forstwirtschaftsplan 2018/19 der Stadt Leipzig und im Zusammenhang mit der Annahme des Beschlusses für die Erarbeitung eines Auenentwicklungskonzeptes in der o.g. Stadtratssitzung

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auenökologiesymposium, AULA-Projekt2030, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für Am Abend wird der Faule fleißig

Auftrag “Abgelehnt”.

Auftrag “Abgelehnt”.

Am 29.5.20 postete NuKLA diesen Artikel auf Facebook: https://www.nukla.de/2020/05/am-abend-wird-der-faule-fleissig/

Da NuKLA auf Facebook auch seine Konzertreihe für Geld bewirbt, wurde NuKLA automatisch von den FB-Algorithmen gefragt, ob NuKLA diesen Artikel ebenfalls zahlpflichtig bewerben möchte. NuKLA wollte. 24 Stunden nach Auftragserteilung teilte Facebook mit. “Auftrag abgelehnt”.

Auf Rückfrage kam diese Begründung: “Deine Anzeige wurde ablehnt, da sie womöglich Politiker erwähnt, Themen enthält, die den Ausgang einer Wahl beeinflussen könnten, oder auf bestehende oder vorgeschlagene Gesetze verweist”.

Schön wär’s, wenn die schlichte Aufzählung vergangener Ereignisse dazu führen könnte, dass sich das Wahlverhalten bezogen auf Themen des Naturschutzes wirkungsvoll ändern würde… Aber auch da, wo nicht Roboter über Annahem vs. Ablehnung entscheiden, sondern denkende Menschen, die sich zudem in einem Berufsfeld bewegen, in dem sie eine hohe Verantwortung darüber in Händen halten, welche Informationen von ihnen, als “seriöser Quelle”, in die Öffentlichkeit transportiert werden oder eben auch nicht, erlebt NuKLA seit langem bei der LVZ und neuerdings leider auch bei der Leipziger Internetzeitung in einen merkwürdig tendeziös werdenden Duktus. Wenn sich dann, angesichts dieser zunehmend einseitiger werdenden Berichterstattungen und Kommentierungen der Realität in diesen “seriösen Quellen”, die interessierten unter den Menschen mit ihren Fragen andernorts umsehen und dort auch gänzlich anderslautende Antworten finden, werden sie als Spinner, verschwörungstheoretikerInnen und Rechtsextreme diffamiert. Geht so Demokratie?

Bezogen darauf, wie die Geschichte um den Leipziger Auwald seit 2012 tatsächlich ablief, haben wir diesen Text verfasst, siehe oben.

 

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für Auftrag “Abgelehnt”.

Alte Wälder sterben aus

Eichenmonokultur

Junge Eichenmonokultur am Raßnitzer See. Irgendeine Artenvielfalt ist hier erst in 150 Jahren zu erwarten. Foto: J. Hansmann

Man kann den ganzen Tag durch deutsche Wälder fahren und sieht unter Umständen keinen einzigen Baum, der älter ist als 150 Jahre. In Wäldern wie der Prellheide, dem Tresenwald oder dem Planitz muss man schon sehr genau hinsehen, um überhaupt ein paar etwas ältere Bäume zu finden.

Der Mangel an Altbäumen ist teilweise eklatant, und wenn man die Wälder im Umland Leipzigs kennt, wird einem bewusst, wie besonders der Altbaumbestand im FFH-Gebiet “Leipziger Auensystem” ist. Aber auch die Anwesenheit des Eremiten (Osmoderma eremita) als Schirmart für eine gefährdete Lebensgemeinschaft von Alt- und Totholzbewohnern ist ein eindeutiges Zeichen für die Wertigkeit des Leipziger Auwaldes. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auwald | Kommentare deaktiviert für Alte Wälder sterben aus

Dichtes Blätterdach schützt vor steigenden Temperaturen

Liebe Waldfreunde,

eine wunderbare Meldung aus “Science”, danke !
Seit Jahren verordnet die klassische Forstwissenschaft und -wirtschaft (Spellmann, Bauhus, Kohnle sowie die Landesforsten) “faktenbasiert” die frühen und starken Eingriffe in die Forsten als Rettungsmaßnahme im Klimawandel. Dadurch sollen u.a. die Wasserverfügbarkeit der freigestellten Bäume erhöht (Wasserkonkurrenz) und die Windanfälligkeit verringert (Hebelwirkung) werden. Die Folge: Aufgelichtete Bestände mit geringem Vorrat (Biomasse), heiß am Boden, schutzlos gegen Sturm.

Wir Praktiker wissen, dass mit diesem allgemein praktizierten Irrsinn der Verfall der Forsten beschleunigt wird, hatten aber keine umfassenden wissenschaftlichen Studien mit realistischem Ergebnis. Nun scheint so etwas vorzuliegen. Danke für die Verbreitung.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auenökologiesymposium, Auwald | Kommentare deaktiviert für Dichtes Blätterdach schützt vor steigenden Temperaturen

Intensive Landwirtschaft gefährdet ein Drittel aller Tierarten – Bauern wehren sich gegen Vorwürfe

Foto: Uli Deck /DPA

Die Arten-Ampel steht auf Rot

Berlin. Zu viel Dünger, zu viele Pestizide, riesige Felder mit wenig bis gar keiner Abwechslung: Die intensive Landwirtschaft in Deutschland nimmt immer mehr Tieren den Lebensraum. Das Verschwinden artenreicher Wiesen und Weiden stehe am Anfang einer Kette, sagte Umweltministerin Svenja Schulze am Dienstag in Berlin bei der Vorstellung des Berichts der Bundesregierung zur Lage der Natur. „Besonders kritisch ist die Lage bei Schmetterlingen, Käfern, Libellen.“ Während im Wald und auch in Städten die Zahl der Vögel wachse, nehme sie in der Agrarlandschaft ab. „Wir haben heute nur noch ein Zehntel der Rebhühner und Kiebitze, die wir vor 25 Jahren hatten.“
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Presse | Kommentare deaktiviert für Intensive Landwirtschaft gefährdet ein Drittel aller Tierarten – Bauern wehren sich gegen Vorwürfe

Hier weiden Schafe…

Hier weiden Schafe im Auftrag des NuKLA e. V. für die Artenvielfalt (Kot für Insekten und Regulierung der Gräser zu Gunsten von Blühpflanzen).

Fragen, Wünsche, Anregungen, Kritiken und Lob sowie Lammfleisch-Bestellungen sind willkommen bei der Schäferei Wolf

Kontakt: 015773227535

Veröffentlicht unter Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Hier weiden Schafe…

Von Amtlichen und Ehrenamtlichen; Konfliktfall Leipzig- ein Beispiel & Update

Dieser Tage erreichte NuKLA das Vereinsmagazin von Neue Ufer e.V., der Verein hatte sich 1996 gegründet, um im Rahmen ehrenamtlichen bürgeschaftlichen Engaments mit der Stadt Leipzig für eine schöne Stadt Leipzig einzutreten. In dem definitiv letzten Heft, wird nun erklärt, dass und aus welchen Gründen der Verein seine Auflösung zum 31.12.2019 beschlossen hat: als maßgeblich für diese Entscheidungen wird explizit der Umgang der Leipziger Verwaltung genannt, deren öffentlich so viel gelobte Beteiligung der hier lebenden und sich für die Stadt einsetzenden Menschen lediglich eine scheinbare ist und als Feigenblatt dient, am Ende alles doch nur so zu machen, wie es zu den Plänen der Verwaltung passt – eine Erfahrung, die auch Stadtratsmitglieder das ein oder andere Mal schon gemacht haben, allerdings – im Unterschied zu Neue Ufer – ohne nennenswerte Konsequenzen Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auwald, Presse | Kommentare deaktiviert für Von Amtlichen und Ehrenamtlichen; Konfliktfall Leipzig- ein Beispiel & Update

Über Nacht erreichte uns dieser Gruß

Ein anonymer waldökologischer Gruß aus der Burgaue.
Die Bärlauchblüte verleiht im April dem Leipziger Auwald immer einen besonderen Reiz. So auch in diesem Jahr – trotz der sich dramatisch anbahnenden Dürre (umso wichtiger sind intakte Waldökosysteme!) – auch in der Burgaue.


Im Naturschutzgebiet dürfen in Leipzig normalerweise nur Förster und Harvester die Wege verlassen… Diese Fotos sind anscheinend von einem Fußgänger gemacht worden, um zu zeigen, wie schön es hier sein kann!


Es sei denn, der strukturreiche Auwald wird für die sog. Mittelwaldumwandlung zerstört… Leicht zu erkennen auf den 4 Fotos vom letzten Sonntag von den Flächen in der Burgaue, wo die Mittelwaldumwandlung bereits “erfolgreich” realisiert wurde – erfolgreich für Stadtforsten…
 

 
Emailabsender anonym, Fotos von Unbekannt

Veröffentlicht unter Aktuelles, Auenökologiesymposium, Auwald, Auwald Fotos | Kommentare deaktiviert für Über Nacht erreichte uns dieser Gruß

Leipzig ist überall. Spannungen zwischen Forstwirtschaft und Naturschutz im Leipziger Auwald

Von Bernd Gerken, Johannes Hansmann und Michael Kleff

NuKLA und das Klageverfahren

Es mag erstaunlich sein, aber die Proteste gegen die massiven forstlichen Eingriffe hielten sich lange Zeit in Grenzen, waren auf Einzelpersonen beschränkt, die dann als Querulanten und emotionsgesteuerte Laien diffamiert wurden – oder kamen von außerhalb. Doch als die Femellöcher immer größer (z.B. in der Nonne) und zahlreicher und auch für normale Bürger deutlich wurde, dass sich auf der Mittelwald-Übungsfläche lediglich monotones Ahorndickicht entwickelte, wurde zunehmender Protest laut. Leipziger Naturschutzverbände verteidigten und legitimierten die Eingriffe weiterhin. Anwohner wurden von ihnen, hiesigen Wissenschaftlern und Stadtforsten in regelrechten Schulungen belehrt, wie wichtig diese forstlichen Maßnahmen seien. Seitens der Forstverwaltung wurde verlautbart, dass man wegen der Arbeitssicherheit nicht ohne Forwarder und Harvester arbeiten könne. Zudem seien die Fahrspuren der Harvester, wenn sie im Frühjahr mit Wasser gefüllt seien, Laichhabitate für Frösche (die Verfasser haben solches im Auwald noch nie beobachtet).
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auenökologiesymposium, Auwald, Fachvorträge, Presse | Kommentare deaktiviert für Leipzig ist überall. Spannungen zwischen Forstwirtschaft und Naturschutz im Leipziger Auwald

Der Leipziger Auwald und Corona. Wofür unser Auwald noch gut sei kann.

Bärlauch im Leipziger Auwald

Gerade jetzt, in großer Verunsicherung gefangen oder besorgt und alarmiert, ist es ein großes Geschenk, einen in Teilen noch naturnahen Wald direkt vor der Haustür zu haben, um eine kostenlos und frei zur Verfügung stehende Ressource, nämlich unser eigenes Immunsystem, zu nutzen und zu aktivieren. Greifen Sie die wohltuende Erfahrung von Entschleunigung, die viele von uns in den letzten Wochen gemacht haben, auf und lassen Sie die Energien des Waldes auf sich wirken – in Ru Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aktuelles, Argumente und Positionen, Auwald | Kommentare deaktiviert für Der Leipziger Auwald und Corona. Wofür unser Auwald noch gut sei kann.